70 Jahre Deutsche Handwerks Zeitung

Mediengeschichte Handwerkspresse

Die Deutsche Handwerks Zeitung steht seit 70 Jahren für Qualität. Sie versteht sich als Übersetzer, Mahner und Botschafter. Sie ist die Stimme des Handwerks und Ratgeber fürs Handwerk. Eine kurze Geschichte des Handwerksjournalismus. › mehr

70 Jahre Deutsche Handwerks Zeitung „Unsere Aufgabe ist es, Hintergründe zu erläutern“

Vor 70 Jahren erschien inmitten der Nachkriegswirren die erste Ausgabe der Deutschen Handwerks Zeitung. Seither hat sich viel, aber nicht alles verändert. Verleger Alexander Holzmann, der Enkel des Gründers, spricht im Interview über neue Herausforderungen und über erstaunliche Konstanten in einer sich beständig ändernden Medienlandschaft › mehr
› Alle Beiträge aus 70 Jahre Deutsche Handwerks Zeitung

Baurecht im Handwerk

Verzögerungen auf der Baustelle rechtssicher kommunizieren So stellen Bauunternehmer eine Behinderungsanzeige

Die Auswirkungen der Corona-Krise sorgen auch auf vielen Baustellen für Verzögerungen. Können vertraglich vereinbarte Leistungen nicht erbracht werden, müssen Bauunternehmer eine sogenannte Behinderungsanzeige stellen. Wie genau das funktioniert und was dabei zu beachten ist, erklärt Rechtsexperte Phillipp Scharfenberg. › mehr

VOB/B Corona und Bauverträge: Was Handwerker jetzt wissen müssen

Was haben Störungen im Bauablauf infolge der Corona-Krise für den Handwerker zur Folge? Was gilt bei Zahlungsschwierigkeiten des Auftraggebers? Und was sollte bei Verträgen beachtet werden, die jetzt neu abgeschlossen werden? Antworten auf wichtige Fragen rund um das Thema Bauverträge. › mehr

Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, VOB/B Die VOB/B bleibt bis auf Weiteres unverändert

Im Zuge der Einführung des neuen Bauvertragsrechts 2018 wurde intensiv diskutiert, ob die VOB/B in ihrer jetzigen Fassung weiterhin zu den Regelungen des neuen Bauvertragsrechts des BGB passt oder einer Aktualisierung bedarf. Nun steht fest, dass sie unverändert bleibt. Was das für die Praxis bedeutet. › mehr
› Alle Beiträge aus Baurecht im Handwerk

Beruflich unterwegs

Streitpunkt zwischen Unternehmen und Finanzämtern Fahrtenbuch: Das Finanzamt fährt immer mit

Selbst wenn sich Unternehmer und Mitarbeiter die größte Mühe geben, Prüfer des Finanzamts finden doch meist Mängel oder Fehler beim Führen eines Fahrtenbuchs. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihr Fahrtenbuch steueroptimal führen sollten. › mehr
› Alle Beiträge aus Beruflich unterwegs

Betriebsübergabe und Nachfolge

› Alle Beiträge aus Betriebsübergabe und Nachfolge

Coronavirus

Steuertipp Wegen Corona: Steuervergünstigungen werden verlängert

Haben Sie wegen der Corona-Pandemie nachweislich Umsatzeinbußen und finanzielle Probleme, können Sie beim Finanzamt eine zinslose Stundung bereits fälliger Steuern beantragen oder bereits angeordnete Vollstreckungsmaßnahmen stoppen. Das Bundesfinanzministerium hat diese Steuererleichterungen nun verlängert. › mehr
› Alle Beiträge aus Coronavirus

Flüchtlinge ausbilden und beschäftigen

Fördermittel und Unterstützung Ausbildung von Geflüchteten: Jede Hilfe ist willkommen

Geringe Sprachkenntnisse und fehlende Qualifikationen sind die größten Hürden in der Beschäftigung oder Ausbildung von Geflüchteten. Sie ganz ohne Hilfe von Außen in die deutsche Arbeitswelt zu integrieren, ist schwierig. Unternehmer können aber auf finanzielle und organisatorische Hilfen zurückgreifen. Ein Wegweiser durch den Förderdschungel. › mehr
› Alle Beiträge aus Flüchtlinge ausbilden und beschäftigen

Früher in die Rente

Abschläge bei der Rente vermeiden Früher in Rente durch freiwillige Zahlungen

Immer mehr Deutsche zahlen monatlich höhere Rentenbeiträge, als sie eigentlich müssten. Durch die freiwilligen Zahlungen vermeiden sie finanzielle Abschläge, wenn sie früher in den Ruhestand gehen. Eine Option, die bislang nur wenig bekannt war. › mehr

Nebenjob im Ruhestand Wie viel dürfen Rentner hinzuverdienen?

Trotz Ruhestand weiter im Handwerksbetrieb arbeiten – nicht undenkbar, denn 2017 hat die Flexi-Rente die Hinzuverdienstgrenzen verändert und damit Nebenjobs auch für Rentner finanziell attraktiver gemacht, die vorzeitig in den Ruhestand gehen. Dennoch gelten Einkommensgrenzen für den abzugsfreien Verdienst in der Rente. Doch wann greifen sie? › mehr

TK-Gesundheitsreport Deutschland erlebt einen Trend zur Frühverrentung

Rente mit 67 oder gar noch später? Was gesetzlich gilt oder politisch diskutiert wird, entspricht nicht der Realität. Denn schon heute scheidet mehr als die Hälfte aller Erwerbstätigen vor dem eigentlichen Renteneintrittsalter aus dem Berufsleben aus – ein besonderes Risiko hat das Bau- und Holzgewerbe. › mehr
› Alle Beiträge aus Früher in die Rente

GoBD - elektronische Buchhaltung

Was Betriebe zur Kassenführung wissen sollten Registrierkassenpflicht: Was Betriebe wissen sollten

Betriebe, die mit einer elektronischen Registrierkasse arbeiten, müssen sich 2020 wieder auf Neuerung einstellen: Die Bonpflicht und eine verpflichtende Ausstattung der Kasse mit zertifizierter technischer Sicherheitseinrichtung. Das ist im neuen Jahr zu beachten. › mehr
› Alle Beiträge aus GoBD - elektronische Buchhaltung

Insolvenz und Liquiditätssicherung

Sanierungs- und Insolvenzrecht Neue Sanierungsmöglichkeiten bei Insolvenz: Das müssen Sie wissen

Vor allem wegen der Folgen der Corona-Pandemie wurde das Sanierungs- und Insolvenzrecht geändert. Neben der erneuten Aussetzung der Insolvenzantragspflicht und höheren Anforderungen bei einer Insolvenz in Eigenverwaltung, haben nun Betriebe in wirtschaftlicher Schieflage eine neue Möglichkeit, wieder auf die Beine zu kommen. › mehr
› Alle Beiträge aus Insolvenz und Liquiditätssicherung

Kündigung: Tipps und Fallstricke

› Alle Beiträge aus Kündigung: Tipps und Fallstricke

Meister im Handwerk

› Alle Beiträge aus Meister im Handwerk

Mindestlohn

Einigung bei Tarifverhandlungen Gebäudereiniger: Dieser Mindestlohn soll ab 2021 gelten

Der Tarifstreit im Gebäudereiniger-Handwerk ist beigelegt. Nach vier Verhandlungsrunden konnten sich die Tarifpartner auf eine stufenweise Erhöhung des Branchenmindestlohns einigen. Bis 2023 soll der Mindestsatz auf die von der IG BAU geforderten zwölf Euro steigen. Mehr Geld soll es zudem für gelernte Kräfte geben. › mehr
› Alle Beiträge aus Mindestlohn

Studien zur Digitalisierung

Digitalisierungsbarometer für das Bau- und Ausbauhandwerk So digital ist das Handwerk bereits aufgestellt

Nicht erst seit der Corona-Pandemie sind große Teile des Handwerks entschlossen, ihre Betriebe zu digitalisieren. Allerdings lassen sich keine Pauschalurteile treffen. Der Digitalisierungsgrad eines Unternehmens ist von vielen Faktoren abhängig. Das "Digitalisierungsbarometer" nimmt Chancen für Handwerker in den Blick – und offenbart Schwächen kleinerer Unternehmen. › mehr
› Alle Beiträge aus Studien zur Digitalisierung

WorldSkills

WM der Berufe WorldSkills 2019: Warum den Deutschen Respekt gebührt

Bei Weltmeisterschaften zählen gemeinhin nur Medaillen. Doch bei den WorldSkills geht es um sehr viel mehr: Was die jungen Handwerker in der Vorbereitung alles auf sich nehmen, wie die Bundestrainer sie ehrenamtlich unterstützen und warum man auch ohne Edelmetall stolz auf die duale Ausbildung sein kann. › mehr

Stuckateur bei der WM in Kasan „Gleich am Anfang ging irgendwie alles schief“

In 56 verschiedenen Kategorien wurde um Medaillen gekämpft. Die Sieger sind gekürt. Die Teilnehmer wieder zurück zu Hause in über 63 Nationen. Die WorldSkills, die Weltmeisterschaften der Berufe, haben im August im russischen Kasan stattgefunden. Was bleibt, sind interessante Erfahrungen und schöne Erinnerungen. Auch bei Stuckateur Tobias Schmider. › mehr
› Alle Beiträge aus WorldSkills

Zukunft Bildung

Mobilität von Auszubildenden Das ist der weiteste Berufsschulweg Deutschlands

Demografie und Berufswahlverhalten stellen Betriebe vor eine Herausforderung. Um einen guten Berufsschulunterricht zu gewährleisten, werden Klassen an bestimmten Standorten zusammengefasst. Azubis müssten mobiler sein, um dorthin zu kommen. Warum das in manchen Berufen überhaupt kein Problem zu sein scheint, in anderen eine echte Hürde ist. › mehr

8 Tipps für Ausbildungsbetriebe Wie Sie die Generation Z erfolgreich führen und motivieren

An Greta Thunberg scheiden sich die Geister: Den einen geht die 16-jährige Schwedin und Initiatorin der "Fridays-for-Future"-Streiks auf die Nerven mit ihren Forderungen und der Chuzpe, in der ersten Riege der Weltpolitik mitsprechen zu wollen. Den anderen imponiert dieses selbstsichere Auftreten in so jungen Jahren. Thunberg steht für die Generation Z und eine Haltung, die auch Ausbildern oft das Leben schwer macht. Tipps von Jugendforscher Klaus Hurrelmann. › mehr
› Alle Beiträge aus Zukunft Bildung