Urteil Arbeitsunfall: Spazierengehen in der Mittagspause nicht versichert

Arbeitnehmer sind gesetzlich unfallversichert, solange sie eine betriebsdienliche Tätigkeit verrichten. Spazierengehen in einer Arbeitspause stellt jedoch eine eigenwirtschaftliche Verrichtung dar. Verunglückt ein Versicherter hierbei, ist dies daher kein Arbeitsunfall im Sinne der gesetzlichen Unfallversicherung. Dies entschied das Hessische Landessozialgericht. › mehr
- Anzeige -

Arbeitsschutzverordnung Chefs müssen jetzt über Impfungen informieren

Arbeitgeber müssen ihre Beschäftigten über die Risiken einer Corona-Erkrankung und bestehende Impfmöglichkeiten informieren. Die BG Bau bietet hierzu eine Unterweisungshilfe. Was die neue Arbeitsschutzverordnung außerdem vorsieht. › mehr
- Recht

Kontrollinstanzen Schwarzarbeit: Wer kontrolliert eigentlich was?

Handwerksarbeiten ohne Rechnung oder Gewerbeanmeldung, die Beschäftigung von Personal ohne Arbeitserlaubnis – die Formen von Schwarzarbeit sind vielfältig. Wer kontrolliert und bekämpft diese Vergehen in Deutschland eigentlich? Eine Übersicht zu den Kontrollinstanzen. › mehr
- Recht

Arbeitsrecht Urteil erschwert "Blaumachen" nach Kündigung

Ein Arbeitnehmer kündigt und reicht direkt danach eine Krankschreibung ein, die zufälligerweise genau die Länge der Kündigungsfrist umfasst? Ob und unter welchen Umständen Arbeitgeber sich das gefallen lassen müssen. › mehr
- Recht