Hinweisgeberschutzsystem: Deutschland legt Gesetzesvorschlag vor Whistleblower-Richtlinie: Diesen Schutz sollen Arbeitnehmer bekommen

Rechtsverstöße in Unternehmen oder Organisationen fallen nicht selten als erstes den Angestellten auf. Aus Angst vor einer Kündigung oder Abmahnung trauen sich viele nicht, den Betrug zu melden. Das soll die Whistleblower-Richtlinie ändern. Deutschland hat nun einen Gesetzesentwurf dazu vorgelegt – und geht über das hinaus, was schon jetzt EU-weit gilt. › mehr
- Anzeige -

Stundenzettel digital, analog oder nur noch als App Arbeitszeiterfassung: Was erlaubt und verlangt das Arbeitsrecht?

Noch gibt es in Deutschland keine generelle gesetzliche Pflicht zur Arbeitszeiterfassung. Das dürfte sich aber bald ändern. Worauf sich Arbeitgeber einstellen müssen – und warum es so wichtig ist, sich heute auf das Arbeitsrecht von morgen vorzubereiten. › mehr

Beschäftigung von ukrainischen Geflüchteten Ukrainische Arbeitnehmer: Ohne Aufenthaltstitel geht nichts

Möchte ein Handwerksunternehmer ukrainische Geflüchtete beschäftigen, steht einer schnellen Aufnahme einer Erwerbstätigkeit im Grunde nichts entgegen. Um in Deutschland arbeiten zu können, brauchen Ukrainer aber eine entsprechende Aufenthaltserlaubnis. Was Arbeitgeber dazu wissen müssen. › mehr

Verpackungsgesetz Neue Pflichten für jeden, der verpackte Ware verkauft

Brötchentüte, Bierflasche oder Versandkarton – ab dem 1. Juli 2022 gelten neue Pflichten für alle, die verpackte Waren verkaufen und damit Verpackungen in Umlauf bringen. Sie müssen sich bis dahin im zentralen Verpackungsregister eintragen. Die Registrierung startet am 5. Mai. Bisher geltende Ausnahmen entfallen. › mehr