EU-Standard Ab 2024: Ein Ladekabel für beinahe alles

Vieles deutet darauf hin, dass Smartphones, Tablet-Computer und Kopfhörer künftig mit ein und demselben Kabel aufgeladen werden können. Jährlich könnten so Tausende Tonnen Elektroschrott vermieden werden. Auch für kabelloses Laden soll es einen Standard geben. › mehr
- Anzeige -

Europäisches Datengesetz Smart-Home, Kfz & Co: EU will fairen Zugang zu Daten regeln

Rechtssicherheit für die Datenwirtschaft – dieses Ziel verfolgt die EU-Kommission mit ihrem Vorschlag für ein Europäisches Datengesetz ("Data Act"). Mit der Verordnung soll der Zugang zu Daten geregelt werden, die bei der Nutzung des Internets oder moderner Technik entstehen. Das Handwerk ist davon in zunehmenden Maße betroffen. › mehr

Zwang zur Sanierung EU-Klimagesetz: Sorge vor hohem Aufwand für Handwerker

Durch das Europäische Klimagesetz steigt der Investitions- und Fachkräftebedarf. So sollen Neubauten ab 2030 nur noch einem Null-Energie-Standard entsprechen. Für Handwerksbetriebe könnten die Vorgaben einige Erschwernisse bedeuten, warnt der ZDH. › mehr

Lebensmittelsicherheit Farbstoff Titandioxid in Backwaren seit 2022 verboten

Titandioxid färbt Süßigkeiten, Soßen, Brühen und auch Backwaren. Der Lebensmittelzusatzstoff steht allerdings im Verdacht, gesundheitsschädlich zu sein. Die EU stuft ihn nicht mehr als sicher ein. Seit Januar 2022 ist er verboten. So reagieren Bäcker und Konditoren darauf. › mehr

Klimaschutz und Gebäudesanierung Sanierungspflicht für Altbauten: Wie das Handwerk die Pläne sieht

Die Vorschläge für eine EU-Gebäudeeffizienzrichtlinie sorgen für geteilte Meinungen. Warnungen vor einer Sanierungspflicht für Altbauten stehen gegen Notwendigkeiten, ohne die die Klimaziele nicht erreichbar sind. Doch was fordert die EU genau? Und was plant Deutschland in Sachen Gebäudesanierung? Ein Überblick – inklusive Meinungen aus dem Handwerk. › mehr