- Anzeige -

Gefährdungsbeurteilungen nötig DGB fordert mehr Hitze-Schutz für Beschäftigte

Örtlich bis zu 38 Grad erwartet der Wetterdienst in der kommenden Woche. Als "vollkommen inakzeptabel" bewertet der Deutsche Gewerkschaftsbund, dass viele Arbeitgeber ihre Beschäftigten noch immer nicht ausreichend schützen. Die BG Bau unterstützt mit einer bundesweiten Sonder-Beratungsaktion und einer erweiterten Förderung. › mehr

Das gilt bei Hitze auf der Arbeit Hitzefrei für Angestellte?

Hohe Temperaturen in Deutschland. Ein Recht auf hitzefrei haben Angestellte allerdings nicht. Trotzdem können Chefs und Mitarbeiter mit ein paar Vorkehrungen für Abkühlung sorgen. Das sind die wichtigsten Richtlinien bei Hitze. › mehr

Lauterbach warnt vor Folgen für den Arbeitsmarkt Ungewöhnlich viele Atemwegserkrankungen diesen Sommer

Deutschland kränkelt: Die Zahl der Arztbesuche bei den Erwachsenen ist aktuell drei Mal höher als noch vor der Corona-Pandemie, teilt das Robert Koch-Institut mit. Doch daran ist nicht nur das Corona-Virus Schuld. Ein Blick auf die Lage. › mehr

FAQ Betriebsarzt: Aufgaben, Betreuung, Vorsorge Betriebsarzt-Pflicht für Arbeitgeber: Was Betriebe wissen müssen

Er sorgt für unfallsichere Arbeitsplätze, untersucht die Mitarbeiter und berät zu Gefährdungsbeurteilungen: der Betriebsarzt. Pflicht ist er bereits ab einem Beschäftigten. Wo Arbeitgeber einen Arbeitsmediziner finden, wer ihn bezahlen muss und welche Strafe droht, wenn Betriebe keinen Betriebsarzt haben, zeigt dieser Überblick. › mehr