Corona-Arbeitsschutzverordnung Hygienekonzept ist Pflicht für Betriebe

Die Bundesregierung hat die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung überarbeitet und bis zum 30. April 2021 verlängert. Neu ist insbesondere, dass Betriebe ein betriebliches Hygienekonzept erstellen und ihren Beschäftigten zugänglich machen müssen. Zudem wurde klargestellt, dass die Zehn-Quadratmeter-Regelung auch für Pausenräume gilt. › mehr

Vorläufige Arbeitsunfallzahlen der DGUV 2020 weniger Arbeitsunfälle und mehr Berufskrankheiten

Die Corona-Krise hat im vergangenem Jahr Einfluss auf die Anzahl der Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten genommen. So ist die Zahl der eingegangenen Anzeigen auf Verdacht einer Berufskrankheit um 32 Prozent gestiegen, wie eine vorläufige Auswertung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung zeigt. Weitere Zahlen im Überblick. › mehr
- Anzeige -

Corona-Arbeitsschutz "Bauwagen sind am gefährlichsten"

Die Hygiene-Empfehlungen zum Schutz vor Corona haben sich in den vergangenen Monaten immer weiter entwickelt. Der Fokus wechselte vom Vermeiden von Hautkontakt immer mehr hin zum Reduzieren von Aerosolen in der Raumluft. Worauf Unternehmer auf Baustellen und in geschlossenen Räumen achten müssen und warum Pausen so kritisch sind, erläutert Martin Pitschke, Sachverständiger für Innenraumschadstoffe › mehr