Appell an die neue Bundesregierung Zu wenig Recycling-Baustoffe: Sofortprogramm soll helfen

Ein verstärkter Einsatz von Recyclingmaterialien auf Baustellen könnte Umwelt- und Klimaschutz aktiv voranbringen. Doch es gibt Probleme im Baustoff-Kreislauf. Verbände fordern nun von der zukünftigen Bundesregierung ein Sofortprogramm für die Kreislaufwirtschaft. Das sind die vorgeschlagenen Maßnahmen dafür. › mehr

Notfallpläne und Versicherungen Extremwetter: Welche Versicherung für Betriebe sinnvoll ist

Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume und kaputte Autos - in einigen Regionen Deutschlands sind die Unwetterschäden massiv. Starkregen und Hochwasser kommen angesichts des Klimawandels immer häufiger vor. Trifft die Flut einen Handwerksbetrieb, sind auch Gebäude, EDV und Maschinen betroffen. Was die Versicherung zahlt und wie Betriebsinhaber sich absichern können. › mehr

Klimaschutz Was das EU-Klimapaket fürs Handwerk bedeutet

Als Teil des Green Deals hat die EU-Kommission einen Plan vorgelegt, mit dem sie die europäischen Klimaschutzziele erreichen will. Er sieht unter anderem eine Ausweitung des Emissionshandels auf den Mobilitäts- und Gebäudesektor vor. Auf das Handwerk kommen neue Herausforderungen zu. › mehr
- Anzeige -

Immobilien im Vergleich Sanierung oder Neubau: Was ist besser fürs Klima?

Ein altes Haus energetisch sanieren oder besser gleich ein neues bauen? Vergleicht man den Nutzen für das Klima und die Kosten, zeigt sich: Wer saniert, entscheidet klimafreundlicher. Er zahlt aber meist mehr. Energetische Sanierung oder Neubau? Welche Faktoren bei der Entscheidung wichtig sind und warum das Handwerk eine entscheidende Rolle spielt. › mehr

Klimapolitik und Bundestagswahl Klimaschutzgesetz: Diese Handwerksunternehmer sind enttäuscht

Mit dem neuen Klimaschutzgesetz legt die Bundesregierung neue Zielmarken fest, um den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern. Kaum ist das Gesetz beschlossen, ist die Kritik daran sehr laut. Das Klimaschutzgesetz sei viel zu wenig konkret und nicht ehrgeizig genug. Die DHZ hat sich im Handwerk umgehört. Unternehmer, die sich für den Klimaschutz einsetzen, zeigen sich enttäuscht. › mehr

Kühlanlagen Klimaschädliche Kältemittel: Gesetz soll Schwarzmarkt stoppen

Der Ausstieg ist beschlossen – bis 2030 sollen Kältemittel in Kühlanlagen einen natürlichen Ursprung haben. Aktuell benötigen viele Anlagen aber noch die synthetischen Mittel der teilfluorierten Kohlenwasserstoffe (HFKW). Sie gelten als klimaschädlich. Da sie schon jetzt schlecht verfügbar sind, ist ein Schwarzmarkt entstanden. Bekämpfen soll ihn eine Änderung des Chemikaliengesetzes. Sie tritt am 1. August in Kraft. Auf Kälteanlagenbauer kommen neue Pflichten zu. › mehr

Novelle der Altholzverordnung Altholz: Verbrannt statt weiter genutzt

Alte Holzpaletten, Holzreste und nicht lackiertes oder behandeltes Holz von Decken, Böden und Möbeln landen zerkleinert in Spanplatten. So bekommt Altholz ein zweites Leben. Bislang werden nur rund 20 Prozent des Altholzes in Deutschland recycelt. Das soll sich ändern. Eine Überarbeitung der Altholzverordnung steht an – und löst Bedenken aus. › mehr