Branche -

Neue Corona-Regeln, Nutri-Score und GEG Änderungen und neue Gesetze im November 2020

Die Corona-Maßnahmen werden verschärft, das Gebäudeenergiegesetz tritt in Kraft und der Nutri-Score kommt. Was Sie dazu wissen sollten und welche Änderungen noch im November 2020 anstehen, zeigt unser Überblick zum Monatswechsel.

Kein Monat vergeht, in dem wegen der Corona-Krise keine wichtigen Änderungen und neue Maßnahmen anstehen – auch der November ist keine Ausnahme. Welche Termine im November 2020 außerdem wichtig sind und auf welche Veränderungen sich Betriebe und Verbraucher einstellen müssen, zeigt dieser Überblick.

Änderungen und neue Gesetze im November 2020

Ab 2. November: Neue Corona-Regeln

Die Corona-Neuinfektionszahlen steigen immer weiter an. Angela Merkel und die Ministerpräsidenten haben für November deshalb neue Regeln beschlossen:

  • Kontakt von max. zehn Personen aus max. zwei Haushalten
  • Restaurants, Kneipen, Clubs und Bars müssen schließen
  • Freizeit- und Kultureinrichtungen müssen schließen
  • Amateur- und Freizeitsport wird eingestellt
  • Übernachtungen in Hotels und Pensionen für Touristen verboten
  • Geschlossene Firmen erhalten bis zu 75 Prozent ihres Umsatzes aus dem Vorjahresmonat

Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer begrüßte, dass Bund und Länder einen pauschalen Wirtschafts-Lockdown vermeiden wollten, gleichwohl sei das nicht durchgängig gelungen. So seien etwa Lebensmittelhandwerke von der angekündigten Schließung der Gastronomie betroffen. Aber auch Messebauer oder Gebäudereiniger spürten das Herunterfahren ganzer Branchen. Kosmetik-Betriebe wiederum seien von den befristeten Schließungen bei personenbezogenen Dienstleistungen betroffen.

>>> Lesetipp: Das sehen die Bund-Länder-Beschlüsse für das Handwerk vor

>>> Lesetipp: November-Lockdown: Kosmetiker zwischen Wut, Hoffnung und Verständnis

Neue Quarantäne-Verordnung bei Einreise auf Risikogebieten

Für Rückkehrer aus ausländischen Corona-Risikogebieten gelten ab dem 8. November neue Quarantäne-Regeln: Wer sich in den zehn Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet eingestuften Land oder einer solchen Region aufgehalten hat, muss bei seiner Rückkehr für zehn Tage in Quarantäne. Zudem muss er sich beim Gesundheitsamt melden. Die Quarantäne endet frühestens fünf Tage nach der Einreise, wenn ein negatives Testergebnis vorliegt.

Ernährungsampel Nutri-Score startet im November

Der sogenannte Nutri-Score, der am 9. Oktober vom Bundesrat beschlossen wurde, soll im November auf breiter Front starten. Das neue Farb-Logo auf Lebensmittel-Verpackungen soll Verbraucher künftig dabei unterstützen, gesunde und ungesunde Lebensmittel leichter zu erkennen. Die Kennzeichnung ist für Unternehmer allerdings nicht verpflichtend.

>>> Lesetipp: Nutri-Score: Warum die Bäcker das Logo für Lebensmittel kritisieren

Gebäudeenergiegesetz tritt in Kraft

Am 1. November ist es soweit: Dann werden das Energieeinsparungsgesetz (EnEG), die Energieeinsparverordnung (EnEV) sowie das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) von dem neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG) abgelöst. Das Gebäudeenergiegesetz soll ein einheitliches Regelwerk für die energetischen Anforderungen an Gebäuden schaffen und die Umsetzung erleichtern. Es dient außerdem dazu, die von der EU vorgeschriebene Regelung des Niedrigstenergiegebäudestandards (NZEB) rechtlich zu verankern. Das GEG beinhaltet unter anderem Vorgaben für Neubauten und für Bestandsgebäude zur Heizungs- und Klimatechnik sowie zum Wärmeschutz. Diese sollen dazu beitragen, den Energiebedarf eines Gebäudes zu begrenzen.

>>> Lesetipp: Gebäudeenergiegesetz: So effizient müssen Neubauten künftig sein

Wechsel der Kfz-Versicherung im November

Keine andere Versicherung wechseln Verbraucher so oft wie ihre Autoversicherung. Das führt alljährlich zu einer regelrechten Wechselrallye im November. Denn Stichtag für die Kündigung ist immer 31. November.

Aber trotz aller Verlockungen zum Geldsparen warnt das deutsche Kfz-Gewerbe: Bei der Wahl der Versicherung gibt es aufgrund großer Preis-, Leistungs- und Serviceunterschiede einiges zu beachten. Ein Wechsel sollte also gut vorbereitet sein. Man sollte sich über den Versicherungsumfang und mögliche Leistungseinsparungen im Klaren sein.

>>> Lesetipp: Darauf sollten Sie beim Wechsel der Kfz-Versicherung achten

Eröffnung der Berliner Flughafens BER

Nach neun Jahren Verspätung und sechs geplatzten Terminen ist es am 31. Oktober endlich so weit: Der Flughafen Berlin Brandenburg "Willy Brandt" wird eröffnet. Deutschlands drittgrößter Flughafen ist mit mindestens sechs Milliarden Euro dreimal so teuer geworden wie geplant. Ob er seine Kosten wieder einspielt, wird sich ab November zeigen.

>>> Lesetipp: Kaum zu glauben: Der BER eröffnet in einem Monat  

Zur BER-Eröffnung: Eine Chronologie in Zitaten
© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten