Antrag von Union und SPD Längere Abgabefrist für die Steuererklärung 2020

Statt Ende Juli muss die Steuererklärung 2020 in diesem Jahr erst Ende Oktober beim Finanzamt ankommen. Wer einen Steuerberater damit beauftragt, hat sogar bis Ende Mai 2022 Zeit. Union und SPD haben zur Abgabefrist der Steuererklärung 2020 einen gemeinsamen Antrag gestellt.

Steuererklärung 2020
Für die Steuererklärung 2020 haben Steuerzahler mehr Zeit. - © Stockfotos-MG - stock.adobe.com

Betriebe, Steuerberater und Finanzämter haben mit der Beantragung von Corona-Hilfen und anderen damit anstehenden Formalien sehr viel zu tun. Damit nicht auch die Steuererklärung noch stresst, werden die Abgabefristen nun sehr wahrscheinlich auch für die Steuererklärungen 2020 verlängert. Wie das Handelsblatt berichtet, haben Union und SPD dazu einen gemeinsamen Antrag formuliert und eingereicht. Die Koalition ist sich demnach schon einig, doch der Antrag muss dennoch seinen formalen Gang gehen.

Diese Fristverlängerungen gelten für die Steuererklärung 2020

Wie auch schon für die Steuerklärungen 2019 werden dann wohl die Fristen für die Abgabe der Steuererklärungen 2020 sowohl für diejenigen verlängert, die die Steuererklärungen selbst erledigen, als auch für diejenigen, die einen Steuerberater damit beauftragen. So ist geplant, dass …

  • … für diejenigen, die die Steuererklärung selbst machen, die Abgabefrist statt am 31. Juli 2021 am 31. Oktober 2021 endet.
  • … für diejenigen, die einen Steuerberater beauftragen, die Abgabefrist statt am 28. Februar 2022 am 31. Mai 2022 endet.

Auch Strafzinsen auf Steuernachzahlungen für 2020 sollen später anfallen bzw. soll die Frist verlängert werden. jtw