book Themenpaket

Seit dem Beginn der Corona-Pandemie haben viele Betriebe mit Überschuldung und drohender Zahlungsunfähigkeit zu kämpfen. Im Handwerk sind vor allem Unternehmen aus der Messe- und Veranstaltungsbranche betroffen. Dieses Themenpaket bietet Geschäftsführern Tipps für die Liquiditätsplanung und informiert über Kredite und Fördergelder. Beantwortet werden auch Fragen rund um das Thema Insolvenz. Worauf muss ein Betrieb bei einer Insolvenz achten, was gilt für Mitarbeiter und Geschäftspartner?

- Anzeige -

Betriebliche Altersvorsorge Unternehmensinsolvenzen: Auch Betriebsrenten sind in Gefahr

Experten erwarten in den kommenden Monaten eine zunehmende Zahl von Insolvenzen. Die Auswirkungen einer Pleite auf die betriebliche Altersvorsorge hängt dabei vom gewählten Durchführungsweg ab. Nicht nur Angestellte müssen Einbußen befürchten, sondern vor allem auch Gesellschafter-Geschäftsführer. › mehr

Gehaltsverzicht und -stundung Wie Betriebe auch ohne Kurzarbeit ihre Lohnkosten senken können

Aufgrund der Corona-Krise sind viele Handwerksbetriebe gezwungen, ihre Kosten zu drücken – auch die fürs Personal. Kurzarbeit ist sicher das bekannteste Mittel, um Lohnkosten zu senken. Daneben gibt es weitere Möglichkeiten wie die Stundung des Gehalts oder ein teilweiser Gehaltsverzicht. › mehr

Insolvenz und Geschäftsbeziehungen Was tun, wenn ein Geschäftspartner insolvent ist?

Geschäftsbeziehungen mit krisenbedrohten oder gar insolventen Unternehmen zu führen, kann Risiken bergen. Wie Betriebe handeln sollten, um Forderungsausfälle zu vermeiden, und was sonst zu beachten ist, erklärt Rechtsanwältin Anne Mushardt im Interview. › mehr
- Recht