Köpfe -

Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks Führungswechsel bei den Bäckern: Werner hört auf

Der Hauptgeschäftsführer geht: Im Laufe der kommenden Monate verlässt Amin Werner den Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks. Die Nachfolge ist noch offen.

Amin Werner, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks, hört auf. Das gab der Zentralverband nun bekannt. Im gegenseitigen Einvernehmen werde die Zusammenarbeit im Laufe der kommenden zwölf Monate beendet, so der Verband.

Noch ist keine Nachfolge für Werner gefunden. Bis zu seinem Ausscheiden nimmt er daher alle bisherigen Aufgaben weiterhin wahr. Warum Werner den Verband verlässt, ist nicht bekannt.

Seit 2009 ist Werner als Hauptgeschäftsführer für den Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks tätig. Der damals 42-Jährige hatte das Amt von Eberhard Groebel übernommen, der aus Altersgründen ausgeschieden war. In seiner Funktion als Hauptgeschäftsführer war Werner in Vorständen verschiedener Organisationen des Bäckerhandwerks aktiv und als Generalsekretär des CEBP, dem europäischen Dachverband der Bäcker und Konditoren eingesetzt. dhz

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

* = Pflichtfelder. Bitte ausfüllen