Branche -

Kälteanlagenbauerhandwerk World Refrigeration Day: Gedenktag für die Kälte- und Klimatechnik

Für gekühlte Lebensmittel, Klimaanlagen, in Krankenhäusern und für die Kühlung von der großen Servern – nicht nur, wenn es draußen 30 Grad warm ist, ist Kältetechnik im Einsatz. Die Betriebe, die sich darum kümmern, benennen sich selbst als "unsichtbare Branche". Nun haben sie sich einen eigenen Gedenktag geschaffen.

Der 26. Juni ist ab diesem Jahr der " World Refrigeration Day", der Welttag der Kältetechnik. Mit diesem Tag möchte die Kälte-, Klima- und Wärmepumpenbranche, zu der auch das Kälteanlagenbauerhandwerk gehört, zeigen, wie wichtig ihre Arbeit ist und wo überall in unserem täglichen Leben Kältetechnik eingesetzt wird.

Kälte- und Klimatechnik überall fast unbemerkt in unserem Alltag

Denn das ist nur wenigen bewusst und weitaus breiter gefächert, als nur in Klimaanlagen in Gebäuden und Fahrzeugen und für die Kühlung der gesamten Lebensmittelkette von der Produktion bis hin zu Restaurants, Supermärkten und kleinen Einzelhändlern. So spiel Kälte- und Klimatechnik vor allem im Gesundheitsbereich eine sehr große Rolle, damit Operationsräume im Krankenhaus und auch alle Bereiche der Intensivpflege keimfrei sind und bleiben oder bei der Kühlung von Blutkonserven und temperaturempfindlichen Medikamenten. Außerdem sorgen klimatisierte Rechenzentren für einen reibungslosen Datenverkehr für Mobilfunk, Verkehrslenkung oder den Geldverkehr und auch Kunststoffartikel müssen nach dem Spritzvorgang möglichst rasch wieder abgekühlt werden. Dazu kommen der Betrieb von Schwimmbädern und der immer größer werdende Einsatzbereich von Wärmepumpen. Denn diese stellen letztlich ebenso eine Kälteanlagen dar, bei denen die warme Seite genutzt wird.

Gedenktag für den Erfinder der thermodynamischen Temperaturskala

Ab jetzt möchte die Branche am „World Refrigeration Day“ mit verschiedensten Aktivitäten aufzeigen, wie eng die Kälte- und Klimatechnik in unser tägliches Leben verflochten ist. In Deutschland arbeiten rund 3.000 Kälte-Klima Fachbetriebe mit ca. 30.0000 Mitarbeitern für die Kälte-, Klima und Wärmepumpentechnik. Doch das Ziel ist es, dass der Gedenktag der Branche weltweit an Bedeutung gewinnt. So haben nach Branchenangaben auch Verbände und Organisationen aus den USA, Indien, Pakistan, den Philippinen, Thailand, Australien, Afrika und ganz Europa ihre Unterstützung bekundet.

Der 26. Juni wurde übrigens deshalb gewählt, weil es der Geburtstag des Erfinders der thermodynamischen Temperaturskala ist: von William Thomson, 1. Baron Kelvin oder kurz Lord Kelvin. Die Skala bildet die Basis der gesamten Kältetechnik. William Thomson wurde am 26. Juni 1824 in Belfast geboren. Zu seinen Ehren wird die absolute Temperatur mit der Einheit "Kelvin" bemessen. dhz

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten