Was ist eine PEST-Analyse? Markt anhand PEST-Analyse beurteilen

Was ist eine PEST-Analyse? Wir haben Ihnen eine kurze Definition dieses Marketing-Tools und seinen Nutzwert für Unternehmer zusammengefasst.

Tipp: Die PEST-Analyse

Die PEST-Analyse (auch PESTLE) ist eine Hilfestellung, mit welchen Fragen an eine Analyse des Unternehmensumfeldes herangegangen werden kann. Hierbei handelt es sich um ein Modell der externen Umweltanalyse, also der Makroökonomie. PEST(LE) steht dabei für politische, wirtschaftliche (economic), sozio-kulturelle, technologische, rechtliche (legal) und ökologische (ecological) Einflußfaktoren.

Politische Faktoren (P): Das sind etwa neue Außenhandelsabkommen, Förderungen wie etwa für die energetische Gebäudesanierung, Unweltschutzrechte oder Steuergesetzte.

Ökonomische (engl. Economic) Faktoren (E): Dazu zählen etwa Einkommen, Inflationsrate, Energiekosten. Hier stellen sich oft die Fragen: Wird das Einkommen meiner Kunden steigen oder fallen? Wie wirken sich Krisen auf die Kauflaune aus?

Soziale Faktoren (S): Dazu zählen Altersstruktur der Bevölkerung, Konsumverhalten, Bildungsniveau oder Arbeits- und Freizeitgestaltung. Mögliche Frage: Wie wirkt sich die alternde Bevölkerung auf meinen Kundenstamm aus?

Technologische Faktoren (T): Dazu gehören Patente, neue Erfindungen und auch der Modernisierungsgrad. Also: Wie verändern etwa neue Techniken meine Kosten? Muss mein Betrieb draufsatteln? Wann werden bestimmte Technologien marktreif? rh