Branche -

Einkommen und Fachkräftemangel Große Lohnunterschiede: Das verdienen Handwerker in Engpassberufen

Rund 3.000 Euro verdient eine Fachkraft in einem Engpassberuf statistisch gesehen. Doch die tatsächlichen Einkommen unterscheiden sich stark. Eine neue Auswertung der Bundesagentur für Arbeit zeigt, in welchen Berufen Fachkräftemangel und niedrige Löhne besonders stark vertreten sind. Was Handwerker in diesen Berufen verdienen.

Die Auftragsbücher sind voll, aber in vielen Handwerksberufen fehlen die Fachkräfte. Akademisierung, vermeintliche schlechte Ausbildungsbedingungen oder schlechte Bezahlung werden oft als Gründe genannt. Den Faktor Geld beleuchtet nun eine aktuelle Untersuchung der Bundesagentur für Arbeit auf eine Anfrage der Linken im Bundestag, die der Deutschen Handwerks Zeitung vorliegt.

Die Ergebnisse zeigen: In Berufen mit Fachkräftemangel verdienen die Beschäftigten oft nur unterdurchschnittlich. So liegt das Einkommen in mehreren Mangelberufen einige Hundert Euro unter dem mittleren Lohn aller Fachkräfte.

Das mittlere Einkommen für sozialversicherungspflichtig vollzeitbeschäftigte Fachkräfte betrug demnach zuletzt 3.052 Euro brutto im Monat. Von den 52 Berufsgattungen, die laut Bundesagentur für Arbeit zu den Engpassberufen gehören, liegt das mittlere Einkommen bei 26 darunter.

Lesetipp: >> Dem Handwerk fehlen die Chefs: Mangelversorgung droht <<

In diesen Engpassberufen wird besonders wenig bezahlt

Am wenigsten erhalten monatlich demnach Podologen (Fußpfleger) mit 1.826 Euro brutto. Handwerksberufe gehören allerdings ebenfalls zu den Schlusslichtern beim Einkommen. Besonders niedrig ist der Lohn bei Berufen in der Fleischverarbeitung mit 2.123 Euro brutto und 54,4 Prozent Niedriglohnanteil. Unterdurchschnittlich vergütet sind auch Berufe in der Hörakustik mit 2.346 Euro brutto im Monat. Fast 40 Prozent der Beschäftigten erhalten einen Niedriglohn. Beschäftigte in der Bodenverlegung erhalten mit 2.410 Euro ebenfalls deutlich weniger als den errechneten Mittelwert von 3052 Euro für alle Fachkräfte.

In diesen Engpassberufen wird mehr bezahlt

Allerdings sieht es nicht in allen Engpassberufen so dramatisch aus. In einigen Handwerksberufen liegen die Einkommen auch deutlich über dem Mittelwert. Beschäftigte in der Werkzeugtechnik verdienen laut Bundesagentur für Arbeit 3.813 Euro. Der Niedriglohnanteil liegt hier zum Beispiel nur bei 3,8 Prozent. In der Kältetechnik (3.331 Euro), im Straßenbau (3.355 Euro) und im Kanalbau (3.392 Euro) ist der Lohn ebenfalls hoch und der Anteil der Beschäftigten mit einem Niedriglohn, unter 2.203 Euro, sehr gering. Trotzdem fehlen auch in diesen Berufsgruppen viele Fachkräfte.

Das verdienen Handwerker in Engpassberufen

Laut der jüngsten Fachkräfteengpassanalyse der Bundesagentur für Arbeit zeigt sich Fachkräftemangel vor allem in Handwerks- und Bauberufen, im Gesundheits- und Pflegebereich und in einigen technischen Berufsfeldern. In technischen Berufen liegt der mittlere Lohn allerdings oft bei mehr als 4000 Euro. Bei Ärzten sind es mehr als 5000 Euro.

Neu hinzugekommen zur Liste der Berufe mit großem Fachkräftemangel sind seit Dezember 2019 unter anderem Berufe in der Naturstein- und Mineralaufbereitung, Berufe im Holz-, Möbel- und Innenausbau sowie Berufe in der Luftverkehr-, Schiff- und Fahrzeugelektronik.

Die Linken-Abgeordnete Sabine Zimmermann, die die Anfrage gestellt hatte, zog aus den Zahlen den Schluss, dass der Fachkräftemangel in vielen Berufen hausgemacht sei. "In Berufen mit niedrigen Löhnen möchten offensichtlich zunehmend mehr Menschen nicht arbeiten", sagte Zimmermann. "Bei den Arbeitgebern muss endlich ein Umdenken stattfinden." Nur gute Löhne und gute Arbeitsbedingungen sicherten Arbeits- und Fachkräfte. Die Bundesregierung sei unter anderem gefordert, die Tarifbindung zu stärken.

Einkommen in Enpassberufen mit dem Anfoderungsniveau "Fachkraft"


Mittleres Bruttomonatseinkommen (Median) in Euro Niedriglohnanteil in Prozent
Insgesamt 3.052 20,7
Berufe Naturstein-,Mineralaufbereitung 2.873 23,8
Berufe in der Baustoffherstellung 3.220 9,4
Kunststoff-,Kautschukherstellung (o.S.) 3.041 17,0
Berufe im Holz-, Möbel-, Innenausbau 2.704 22,0
Berufe in der industriellen Gießerei 3.575 9,1
Berufe i.d. schleifenden Metallbearbeit. 3.474 13,0
Berufe i.d. spanenden Metallbearbeitung 3.583 6,9
Berufe Metalloberflächenbehandlung (o.S) 3.256 14,5
Berufe im Metallbau 2.967 16,2
Berufe in der Werkzeugtechnik 3.813 3,8
Tech.ServicekräfteWartung,Instandhaltung 3.979 5,6
Berufe in der Kraftfahrzeugtechnik 2.975 18,3
Berufe i.d. Land-, Baumaschinentechnik 2.956 14,1
Berufe in der Mechatronik 3.234 11,8
Berufe in der Automatisierungstechnik 3.712 5,7
Berufe in der Bauelektrik 3.036 13,1
Berufe in der Elektromaschinentechnik 3.581 9,8
Berufe i.d. elektrischen Betriebstechnik 3.999 4,5
Berufe Leitungsinstallation,-wartung 3.780 9,2
Berufe Informations,Telekommunikationst. 3.696 9,6
Berufe Luftver.,Schiff,Fahrzeugelektron. 3.391 8,3
Berufe tech. Produktionsplan.,-steuerung 4.578 3,8
Berufe in der Fleischverarbeitung 2.123 54,4
Berufe im Fassadenbau 2.543 29,2
Berufe im Tiefbau (o.S.) 3.079 9,5
Berufe im Straßen- und Asphaltbau 3.355 5,1
Berufe im Brunnenbau 3.132 10,6
Berufe im Kanal- und Tunnelbau 3.449 4,8
Berufe in der Bodenverlegung (o.S.) 2.410 35,2
Berufe Fliesen-,Platten-,Mosaikverlegung 2.903 12,6
Berufe in der Parkettverlegung 2.529 28,5
Berufe in der Isolierung 3.032 11,4
Berufe in der Zimmerei 3.043 7,9
Berufe im Rollladen- und Jalousiebau 2.569 28,3
Berufe in der Klempnerei (o.S.) 2.986 13,3
Berufe Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik 2.940 14,7
Berufe im Ofen- und Luftheizungsbau 2.926 15,3
Berufe in der Kältetechnik 3.331 4,9
Berufe in der Ver- und Entsorgung (o.S.) 3.434 13,1
Berufe im Rohrleitungsbau 3.449 7,5
Berufe Anlagen-, Behälter-, Apparatebau 3.379 9,2
Überwach.,Wartung Eisenbahninfrastruktur 2.465 38,2
Berufskraftfahrer (Güterverkehr/LKW) 2.483 31,2
Berufe Desinfektion,Schädlingsbekämpfung 2.849 16,5
Podologen/Podologinnen 1.826 74,7
Berufe Gesundheits-, Krankenpflege (o.S) 3.415 8,5
Berufe operations-/med.-techn. Assistenz 3.742 3,9
Berufe im Rettungsdienst 3.258 7,8
Berufe in der Altenpflege (o.S.) 2.877 14,1
Berufe in der Altenpflege (s.s.T.) 3.044 14,6
Berufe in der Orthopädie-, Rehatechnik 2.499 32,7
Berufe in der Hörakustik 2.346 38,7

Quelle: Bundesagentur für Arbeit; Stichtag: 31.12.2018

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten