IT + Kommunikation -

Werkzeuge für Smartphone und Tablet-PC Apps für Handwerker – Zehn nützliche Programme

Jeden Tag werden mehr oder weniger nützliche Apps entwickelt. Auch für Handwerker gibt es praktische Programme für den Arbeitseinsatz. Viele sind kostenlos. Zehn Apps für Ihr Smartphone.

app_Handwerk
Zeitung, Fahrtenplaner, Werkzeugkoffer - die Auswahl an Apps für Handwerker ist groß. -

Rund 30 Millionen neue Smart­phones werden laut einer Studie des Branchenverbands Bitkom 2014 in Deutschland verkauft. Entsprechend steigt die Nachfrage an Zusatzprogrammen, den so genannten Apps, die aus den Online-Stores von Apple, Google & Co. heruntergeladen werden können. Zehn Programme speziell für Handwerker im Überblick:

Bedenkenanmeldung

Mit der App "Bedenkenanmeldung" kommen Handwerker/Bauunternehmer schnell und rechtssicher ihrer Pflicht nach, Bedenken gegen die vorgesehene Art der Ausführung, gegen die Güte der vom Auftraggeber gelieferten Stoffe und Bauteile oder gegen die Leistungen anderer Unternehmer schriftlich und unverzüglich mitzuteilen. Baustellengerecht auf wenige Eingaben reduziert, liegt die Bedenkenanmeldung sofort allen am Bau Beteiligten per E-Mail vor – mit Datum und Unterschrift versehen. Die App ist im iTunes-Store für eine einmalige Gebühr von 5,49 Euro erhältlich.

mein-Monteurzimmer

Handwerker, die über Nacht im Außeneinsatz unterwegs sind, benötigen eine zentral gelegene und preisgünstige Unterkunft. Neben dem Preis werden auch Informationen zu der noch verfügbaren Zimmeranzahl und der Entfernung zum gewünschten Ort angegeben. Die App steht in den Stores von Google und Apple kostenfrei zum Download bereit.

X-Route

Die Berechnung von Fahrkosten zum Arbeitsort ist nicht selten Streitpunkt zwischen Handwerksunternehmer und Kunden. Die App X-Route hilft, die Fahrtkosten für beide Seiten transparent zu gestalten. Der Nutzer gibt Start- und Ziel­adresse ein. Basierend auf den Daten von Google Maps werden Entfernung und Fahrtzeit berechnet. Anhand des hinterlegten Stundensatzes und des genutzten Fahrzeugs rechnet die App die Fahrtkosten genau aus. Für einmalig 8,99 Euro kann die App bei Google und Apple auf das Smartphone oder Tablet geladen werden.

DHZ

Aktuelles zu Steuern, Recht oder Informationen aus den einzelnen Handwerksbranchen – die App der Deutschen Handwerks Zeitung bietet geballte Informationen für Handwerksunternehmer. Gegenüber der Print-Ausgabe bietet die App viele Zusatzangebote. So können interessante Artikel in einem persönlichen Archiv aufbewahrt werden und jederzeit per Suchfunktion wieder abgerufen werden. Auch Multimedia-Inhalte wie Videos und Bildergalerien sind in jeder Ausgabe enthalten. Die App steht Beziehern der Zeitung kostenfrei bei Google Play und im Apple-Store zur Verfügung. Alle anderen können die App im Jahresabonnement für 49,99 Euro oder je Einzelausgabe für 2,69 Euro erwerben.

Bosch-Toolbox

Einen handlichen Werkzeugkoffer für das Smartphone bietet die "Bosch-Toolbox"-App. Dabei ist etwa ein Rapportzettel zur schnellen Auftragsdokumentation, eine Aufmaßkamera, mit der Maßangaben direkt in das aufgenommen Foto inte­griert werden können, oder ein Einheitenrechner für über 50 verschiedene Angaben wie Gewicht, Volumen und Geschwindigkeit. Die App ist kostenlos für Geräte mit Google- und Apple-Betriebssystem erhältlich.

BauAnzeigen

Wer als Handwerker seine Nachtragsanzeigen, Baubehinderungsanzeigen und seine Abnahmeaufforderungen gleich auf der Baustelle mitteilen möchte, dem steht die App "BauAnzeigen" fürs iPhone zur Verfügung. Damit kann sich der Nutzer unkompliziert gegenüber Bauherren, Bauleitungen und Architekten absichern. Die Anzeigen werden allen am Bau Beteiligten per E-Mail zugesendet und sind mit Datum und Unterschrift versehen. BauAnzeigen kann auf mobilen Apple-Geräten für 7,99 Euro installiert werden.

Abrechnungs-Check

Ob Kilometergeld oder Überstundenprozente – jeden Monat müssen Handwerksunternehmer bei ihren Abrechnungen viele Details beachten. Mit der App "Abrechnungs-Check fürs Handwerk" können alle Daten genau geprüft werden. Für diverse Mitarbeiter und Kunden lässt sich ein Stammdatensatz inklusive jeweiliger Adresse hinterlegen. Zudem lassen sich statistische Auswertungen ausdrucken oder von den Kundenanschriften direkt zur Navigation in GoogleMaps wechseln. Die App ist für 1,99 Euro bei Google Play erhältlich.

Meisterfragen

Als Vorbereitung auf die bevorstehende Prüfung zum Handwerksmeister stehen im iTunes-Store mit der App "Meisterfragen kompakt" 100 mögliche Prüfungsfragen bereit – vom Thema Ausbildung über Betriebswirtschaft bis Recht. Die App ist für 9,99 Euro verfügbar. Wer sich nur in einem Spezialbereich testen will, kann auch Meister-Apps zu Schwerpunktthemen wie Rechnungswesen/Controlling herunterladen.

Lehrstellenradar

Mit der App "Lehrstellenradar 2.0" wird die Vermittlung zwischen Lehrstellensuchenden und Betrieben ganz einfach. Mit wenigen Klicks können sich angehende Azubis über das Stellenangebot in ihrer Region informieren und in einer Kartenansicht den genauen Standort des Betriebes ausfindig machen. Wer ein persönliches Profil erstellt, erhält zugeschnittene Stellenangebote als Push-Benachrichtigung aufs Smartphone. Der Datenbestand wird von den regional teilnehmenden Handwerkskammern verwaltet. Die App ist kostenlos für Geräte mit Android und iOS er­hältlich.

33 Farbtafeln Parkett

Bodenbeläge können durch Einstrahlung von UV-Licht ihre Farbe verändern. Damit Bodenleger, Architekten und Gutachter ihren Kunden schon im Vorfeld über die möglichen Farbveränderungen informieren können, gibt es die "33-Farbtafeln-App" für Parkett-, Nadel-, Laub- und Exotenhölzer. Handwerker können so Reklamationen des Kunden nach dem Auftrag vermeiden. Die Anwendung bietet zudem für jede Holzart detaillierte Informationen wie z.B. Rohdichte und Schwindmaß. Die App kann im iTunes-Store für 33,99 Euro für das iPad erworben werden.

Mehr zum Thema
© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten