178.000 Genehmigungen Wohnungsbau in Deutschland belebt sich wieder

Erstmals seit 2006 sind in Deutschland im vergangenen Jahr wieder mehr Wohnungen gebaut worden. 2009 wurde der Bau von 178.000 Wohnungen genehmigt, das waren 1,9 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Wohnungsbau in Deutschland belebt sich wieder

Von den 2009 genehmigten Wohnungen waren laut Statistik 154.100 Neubauwohnungen in Wohngebäuden, was einem Anstieg von vier Prozent entspricht. Dabei sei der Zuwachs von Baugenehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern mit einem Anstieg von 5,4 Prozent deutlich höher ausgefallen als die Zunahme bei der Genehmigung von Wohnungen in Ein- und Zweifamilienhäusern (plus 2,1 Prozent und plus 1,6 Prozent).

Dagegen sank der umbaute Raum der genehmigten neuen Nichtwohngebäude den Angaben zufolge gegenüber 2008 um 22,5 Prozent auf 193,4 Millionen Kubikmeter. Dieses Minus sei vor allem auf die nicht-öffentlichen Bauherren zurückzuführen. Bei ihnen seien die Genehmigungen um 26,7 Prozent auf 169,3 Millionen Kubikmeter zurückgegangen. Die öffentlichen Bauherren hätten dagegen das Bauvolumen um 30,1 Prozent auf 24,1 Millionen Kubikmeter steigern können.

Die Zahlen im Detail finden Sie beim Statistischen Bundesamt Deutschland unter destatis.de .

ddp