Wie zu des Kaisers Zeiten

Sommerfrische in Bad Ischl

Wie zu des Kaisers Zeiten

Jedes Jahr rund um den 18. August feiert Bad Ischl den Kaisergeburtstag. Kaiser Franz Joseph und seine Sisi verbrachten hier fernab des höfischen Wiens die Sommermonate. Sie residierten in der Kaiservilla, die heute noch im Besitz der Habsburger ist und besichtigt werden kann. Franz Joseph war ein begeisterter Jäger und nutzte die Villa auch als Jagd-residenz, in den Räumen hängen heute noch rund 2.000 Geweihe. Er war aber auch gelernter Tischler und Buchbinder, denn es entsprach der Habsburger Tradition, ein Handwerk zu lernen.

Der Gast kann in Bad Ischl ebenso kaiserlich residieren, etwa in der Villa Seilern, einem kleinen Schloss im Stil der Gründerzeit mit einem modernen Spa- und Gesundheitsbereich. Wer sich entspannen will, ist auch im EurothermenResort Hotel Royal richtig. Das Besondere: Hotelgäste können die Therme über einen hotelinternen Zugang nutzen und den Tag im warmen Thermalwasser ausklingen lassen. Für sie ist die Therme bis 24 Uhr geöffnet. Wenn es um die Gesundheit geht, spielt das Naturheilmittel Sole eine große Rolle, etwa um Verspannungen zu lösen und den Kreislauf in Gang zu bringen. Salz und Sole gehören untrennbar zur Geschichte von Bad Ischl.

Wer sich sportlich betätigen möchte, den lockt der wunderschön gelegene Salzkammergut Golfclub - 1933 gegründet und damit einer der ältesten Golfclubs Österreichs - sowie das moderne Golftrainingszentrum Franz Laimer. dan

Lesen Sie mehr unter www.deutsche-handwerks-zeitung.de/badischl. Weitere Informationen unter www.badischl.com