Unternehmensführung -

Weihnachtsgeschenke für Kollegen Wichteln mit Kollegen: Warum der Locher manchmal die beste Idee ist

Wussten Sie, dass man auf fünf verschiedene Arten wichteln kann? Eine Knigge-Expertin erklärt, was es mit Julklapp auf sich hat und wie Sie beim Wichteln mit Kollegen in kein Fettnäpfchen treten.

Zehn Prozent der Deutschen planen ihren Arbeitskollegen ein Weihnachtsgeschenk zu machen. Wichteln ist dafür eine gelungene Abwechslung. Kein Kollege geht leer aus, das Team wächst stärker zusammen und um den Preis muss man sich auch weniger Sorgen machen. Knigge-Expertin Birte Steinkamp erzählte uns im Interview in welche Fettnäpfchen man nicht treten sollte.

Wo kommt das Wichteln her?

In Schweden heißt diese Form des Schenkens Julklapp, schwedisch für Weihnachtsgeschenk. In einer Gruppe zieht jedes Mitglied anonym einen Namen. Ursprünglich musste das Geschenk dem Beschenkten heimlich zugesteckt werden. Daher heißt die deutsche Adaption Wichteln. Wichtel sind nordische Sagengestalten, die heimlich Gutes tun.

Wie funktioniert das Wichteln?

Kollegen die beschließen gemeinsam zu wichteln, ziehen den Namen eines anderen Kollegen. Dieser muss geheim gehalten werden und darf nicht getauscht werden. "Die oberste Regel ist: einen preislichen Rahmen festzulegen", sagt Birte Steinkamp. Denn ist der Wert des Geschenkes zu niedrig, könne es leicht als respektlos aufgefasst werden. Andererseits: Bekommt der Chef eine Flasche seines teuren Lieblingsweins, stehe man schnell als Schleimer da. Eine Abweichung von zehn Prozent sei aber in Ordnung.

Zum Austauschen der Geschenke eignet sich die Weihnachtsfeier. Möchte man mit der Anonymität brechen überreicht man die Geschenke persönlich, andernfalls sammelt man die Geschenke und verteilt sie im Anschluss anonym. Es sollte aber niemand außen vor gelassen werden: Ist der Chef anwesend aber nicht Teil der Gruppe, sollte keine zeremonielle Übergabe veranstaltet werden. Tauscht man die Geschenke im Büroalltag aus und ist der Chef nicht eingeweiht, wird er wenn er Führungsstärke besitzt kein Problem damit haben, sagt Birte Steinkamp. "Die Hierarchie sollte aber keine Rolle spielen."

Sich als Kollege auszuklinken, wenn keine Lust bestehe, erzeuge aber auch einen schlechten Eindruck.

Welches Wichtelgeschenk für den Kollegen?

Die meisten Fallstricke beim Wichteln liegen in der Auswahl des Geschenks. Als No-Gos nennt Birte Steinkamp gemeine oder zweideutige Geschenke: "Diät-Kochbücher für übergewichtige Kollegen gehen gar nicht. Die stellen den Beschenkten nur bloß."

Aber auch ein gutgemeintes Wichtelgeschenk könne nach hinten losgehen. "Kenne ich den gezogenen Kollegen etwa sehr gut und beschenke ihn dementsprechend, können private Vorlieben offenbart werden, die nicht ins Büro gehören."

Gute Wichtelgeschenke für Kollegen sind praktisch, dürfen aber durchaus auch witzig sein. So könne dem Kollegen der sich dauernd den Locher von anderen leiht, ein eigener Locher geschenkt werden. Hier ist aber auch auf die Befindlichkeit des Beschenkten zu achten.

Altbewehrt ist auch der Gutschein. Ist er im Freundes- und Bekanntenkreis oft als einfallslos verschrien, vermittle ein Kinogutschein für einen Kollegen der gerne ins Kino geht, dass man sich Gedanken gemacht hat.

Welche Arten von Wichteln gibt es?

Loswichteln

Die klassische Variante des Wichtelns: Alle Namen der Kollegen werden auf Zettel geschrieben und anonym gezogen. Bis zu einem bestimmten Termin muss jeder ein Geschenk im festgelegten Rahmen verpackt mitbringen.

Die Geschenke werden dann persönlich oder anonym, zum Beispiel in einem Sack gesammelt und dann ausgetauscht.

Blindwichteln

Blind- und Loswichteln haben einen entscheidenden Unterschied: Der Schenkende muss ein Geschenk kaufen, weiß aber nicht für wen. Alle Geschenke werden gesammelt und die Kollegen dürfen dann anonym ziehen.

Neben den beiden Varianten wie der Beschenkte ausgewählt wird, gibt es noch Arten des Wichtelns um das Geschenk zu spezifizieren:

Gedichtwichteln

Diese Form des Wichtelns ist zwar günstiger in der Anschaffung, fordert aber Kreativität vom Schenkenden.

Beispiel: Alle Kollegen ziehen einen Namen und müssen ein kurzes Gedicht über diesen Schreiben. Bei der Bescherung können die Versammelten dann raten, von welchem Kollegen die Verse handeln.

Themenwichteln

Wie der Name schon sagt, wird ein Thema festgelegt, mit dem die Geschenke zu tun haben sollen. Ist das Team sehr sportlich eignet sich das Oberthema "Sport" oder "gesunde Ernährung". Bastelbegeisterte Kollegen einigen sich darauf, etwas Selbstgemachtes zu verschenken. Diese Form des Wichtelns lässt sich als Blind- und Loswichteln spielen.

Schrottwichteln

Zum letzten Weihnachts- oder Geburtstagsfest bekam man etwas Unnützes? Dann kann es jetzt an den Kollegen weitergeschenkt werden. Aber Achtung: Es sollte kein tatsächlicher Schrott oder Müll verschenkt werden. Auch zum Blind- oder Loswichteln geeignet.

15 Weihnachtsgeschenke für Fahrradliebhaber

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten