Steuertipps -

Steuertipp Steuervergünstigungen wegen Corona: Neuer Überblick des BMF

Das Bundesfinanzministerium veröffentlicht in regelmäßigen Abständen einen Fragen-Antworten-Katalog zu den wichtigsten Steuererleichterungen und steuerlichen Vergünstigungen wegen Corona. Anfang Februar wurde der Katalog wieder aktualisiert. Hier einige ausgewählte Steuerinfos, die erwähnenswert sind.

Ist die Corona-Prämie steuerfrei oder wird diese wie das Kurzarbeitergeld durch ein Hintertürchen besteuert?

Die steuerfreie Corona-Prämie in Höhe von bis zu 1.500 Euro nach § 3 Nr. 11a EStG ist tatsächlich komplett steuerfrei und unterliegt anders als Lohnersatzleistungen wie das Kurzarbeitergeld nicht der Besteuerung über den Progressionsvorbehalt (FAQ v. 2.2.2021, Seite 20, Frage 20).

Ich bräuchte eine zinslose Stundung für fällige Steuerzahlungen über den 30.Juni 2021 hinaus? Habe ich eine Chance darauf?

Ja, das kann tatsächlich funktionieren. Sie müssen dem Finanzamt zum einen plausibel erläutern, dass Sie unmittelbar und nicht unerheblich negativ von der Corona-Krise betroffen sind. Zum anderen gibt es die zinslose Stundung bis Ende Dezember 2021 nur, wenn Sie mit dem Finanzamt eine Ratenzahlung vereinbaren (FAQ v. 2.2.2021, Seite 1; weitere Infos zur Stundung ab Seite 7).

Können auf Antrag bereits gezahlte Steuern rückwirkend gestundet oder erstattet werden?

Nein. Haben Sie die fälligen Steuern ans Finanzamt überwiesen oder hat das Finanzamt die Steuern abgebucht, ist eine Stundung bzw. Erstattung ausgeschlossen (FAQ v. 2.2.2021, Seite 7, Frage 3). Wichtig also: Brauchen Sie das Geld auf dem Konto wegen der Corona-Krise dringender zur Begleichung laufender Kosten und stellen deshalb einen Antrag auf zinslose Stundung beim Finanzamt, sollten Sie umgehend alle bestehenden Lastschriftverfahren zugunsten des Finanzamts widerrufen. Nur so verhindern Sie, dass das Finanzamt bis zur Entscheidung über die zinslose Stundung versehentlich Steuern abgebucht und nicht mehr erstattet werden.

Steuertipp: Die vom Bundesfinanzministerium aktualisierten "FAQ Corona Steuern" vom 2.2.2021 sind hier abrufbar bzw. einsehbar. Rufen Sie diese FAQ jedoch in regelmäßigen Abständen neu ab. Denn diese FAQ werden regemäßig überarbeitet und die die neuen Corona-Steuervergünstigungen angepasst.

Weitere Steuertipps finden Sie im DHZ-Steuerarchiv.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten