shm profit light Auftragsverwaltung, die kaum Wünsche offen lässt

Schon in der Light-Version bietet die Auftragsverwaltung viele Schnittstellen zum Handwerk. Auf einige Features muss der Anwender allerdings verzichten. Dennoch: Gerade für Existenzgründer kann die Lösung beim Einstieg helfen.

Peter Altmann

DHZ bewertet
positivnegativ
sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
alle wichtigen Handwerks-Datenschnittstellen im Preis enthalten
Ausbaufähig durch Umstieg auf Profi-Version
Wartungsvertrag muss bei Lizenzkauf mit erworben werden und ist mit 25 Prozent vom Anschaffungspreis pro Jahr recht teuer

Software:

shm profit light

Lösung:

Eine Auftragsverwaltung für Handwerksbetriebe mit viel Leistung. Allerdings: eine Auftrags- und keine Projektverwaltung, denn Termine lassen sich damit ebenso wenig verwalten wie Personal disponieren. Dafür ist für das Baunebengewerbe wie Elektro oder Heizung-Sanitär alles drin. Eine praktische Lösung für alle Betriebe, die für einen PC-Arbeitsplatz eine klar strukturierte und einfach zu bedienende Software suchen.

Zielgruppe :

Handwerksbetriebe mit einem PC-Arbeitsplatz für Warenwirtschaft und Auftragsabwicklung, die Lohn- und Finanzbuchhaltung komplett außer Haus durchführen lassen. Existenzgründer und Umsteiger von anderen Programmen erhalten interessanten Sonderkonditionen.

Schwerpunkt:

Auftragsverwaltung mit umfassender Warenwirtschaft. Aufmaß und Kalkulation mit den im Handwerk typischen Teil- und Schlussrechnungen sowie den wichtigsten Datenschnittstellen. Mobiles Aufmaß und Zusatzmodul Kasse gibt es zur Abrundung gegen Aufpreis.

- © shm
shm Screenshot

Technik:

Die einfach zu bedienende Software arbeitet natürlich mit Fenstertechnik und hat an der Bildoberfläche einen klaren und übersichtlichen Aufbau. Am unteren Bildrand ist eine praktische Steuerung über eine Art Karteikartenreiter. Das lässt einen einfachen Sprung zu anderen Anwendungen zu. Die Einarbeitung wird nicht schwer fallen.

Hersteller:

shm software GmbH & Co. KG, D-83646 Bad Tölz

shm-software.de

Preis:

928,20 (incl. MWSt)

Testurteil:

Schon der Funktionsumfang der Light-Version lässt kaum Wünsche offen. Die Lagerverwaltung fehlt, aber das können die meisten Handwerksbetriebe verschmerzen. Auch Projekte lassen sich damit nur bedingt abwickeln. Dafür gibt es die große Version Handwerk Professional. Aber die Basis-Software hat bereits viele Schnittstellen zum Handwerk: Datanorm, GAEB sowie Bruns, Digis, Eldanorm, ZVEH und Sirados sind inklusive. Eine Datev-Schnittstelle für die Buchführung und eine Office-Anbindung sind allerdings auch gegen Aufpreis nicht zu haben. Mit die erste Wahl für Existenzgründer und Kleinbetriebe, die mit den Limitierungen der Light-Version leben können.