Web-Seminar für Sachverständige Seminar: Wie wird man Sachverständiger im Handwerk

Wenn es um eine neutrale Bewertung eines Schadens oder eines Wertes geht, werden unabhängige Sachverständige hinzugezogen. Doch auch dem Sachverständigenwesen fehlt der Nachwuchs. Dem will der Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger (BVS) mit einem Web-Seminar entgegenwirken.

Sachverständige im Handwerk erstellen Privatgutachten und Gutachten für Gerichte. - © TMLsPhotoG - stock.adobe.com

Das Web-Seminar "Wie werde ich Sachverständige/-r im Handwerk?" findet am 4. Juni 2021 von 10 bis 12 Uhr statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 80 Euro. Es informiert über fachliche Anforderungsprofile, gesetzliche Voraussetzungen sowie Pflichten für gerichtliche und private Gutachten. Auch Möglichkeiten der Unterstützung für die Sachverständigenarbeit werden aufgezeigt.

Dozenten sind Dipl.-Ing. Anne-Kathrin Borowski, Vizepräsidentin des BVS und öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, und Günter Kirsten, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Installations- und Heizungsbauerhandwerk. Seminarteilnehmer können den Dozenten Fragen stellen.

Den Einladungslink erhalten Teilnehmer kurz vor Beginn des Seb-Seminars. Hier geht es zur Anmeldung.

Die Handwerkskammern in Deutschland bestellen und vereidigen Sachverständige (§ 91 Abs. 1 Nr. 8 und Abs. 4 der Handwerksordnung). Diese erstellen – privat oder für Gerichte - Gutachten über Waren, Leistungen und Preise von Handwerkern und handwerksähnlichem Gewerbe. dhz