Verbraucherumfrage zu Dienstleistungen Kunden geben Handwerkern gute Noten

Profi beauftragen oder selber machen? Für viele Arbeiten rufen Verbraucher lieber den Handwerker. Wie zufrieden die Kunden sind und welche Aufgaben sie lieber selber machen, zeigt eine aktuelle Umfrage.

Verbraucher sind mit der Arbeit von Handwerkern zufrieden. Besonders bei anspruchsvollen Arbeiten sind sie gefragt. - © Foto: colourbox

Egal, ob Elektriker, Bauarbeiter oder Klempner – die Kunden sind mit Qualität und Service der Arbeiten sehr zufrieden. Die Handwerker-Profis erhalten gute Noten für ihre Dienstleistungen.

Freundlichkeit der Handwerker wird gelobt

In einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag von Gelbe Seiten wurden unterschiedliche Dienstleister bewertet. Darunter Hotels, Gärtner und auch Handwerker. Insgesamt wurden die Handwerker mit einer 2,0 bewertet. Am besten schnitten Zahnärzte, Friseure und Physiotherapeuten ab. Jeweils mit einer 1,7. Weniger zufrieden sind die Verbraucher mit Maklern. Sie erhielten im Durchschnitt nur eine 2,7.

In den einzelnen Kategorien wurden Freundlichkeit (Note 1,8), Qualität der Arbeit (Note 1,9) und räumliche Nähe (Note 1,9) der Handwerker besonders gut bewertet. Preis (Note 2,4), Erreichbarkeit (Note 2,2) und Pünktlichkeit (Note 2,2) erhielten etwas schlechtere Noten.

Alte und Reiche holen besonders oft einen Handwerker

Über die Hälfte der Verbraucher greift nach wie vor gerne selbst zum Werkzeug. 38 Prozent nahmen in den vergangenen zwei Jahren keine Dienstleistungen von Handwerkern in Anspruch.

Bei denjenigen, die öfter Handwerker rufen, sind ältere Menschen und Personen mit einem höheren Einkommen besonders stark vertreten. In den vergangenen zwei Jahren haben 68 Prozent der über 49 Jährigen und 73 Prozent der Personen mit einem monatlichen Nettoeinkommen von über 3.000 Euro einen Handwerker bestellt.

Handwerker sind bei schwierigen Elektroarbeiten gefragt

Wofür die Verbraucher einen Handwerker benötigen, hängt stark vom Fachgebiet und vom Schwierigkeitsgrad ab. Leichte handwerkliche Arbeiten werden meistens selbst in Angriff genommen. Löscher bohren oder einen Duschkopf anbringen, das machen 86 Prozent der befragten am liebsten selbst. 48 Prozent vertrauen beim Tapezieren oder beim Austausch der Wascharmatur auf ihr eigenes Können. Wenn jedoch das komplette Waschbecken neu eingebaut werden muss, rufen 81 Prozent einen Handwerker.

Bei Elektroarbeiten vertrauen die Verbraucher besonders auf das Fachwissen der Handwerker. Dies betrifft zum Beispiel die Reparatur der Waschmaschine oder das Verlegen einer Stromleitung. 88 Prozent gaben an, bei mittelschweren und anspruchsvollen Elektroarbeiten lieber auf Nummer sicher zu gehen.

Weniger junge Hobbyhandwerker

Verbraucher, die keinen Handwerker beauftragen, wollen damit in erster Linie Geld sparen. 67 Prozent der Befragten nennen dies als Hauptgrund. Aber 56 Prozent der Befragten geben auch an, Spaß bei der handwerklichen Arbeit zu haben und deshalb keinen Fachmann zu rufen. Nur fünf Prozent tun dies, weil sie schlechte Erfahrungen gemacht haben.

Die meisten Hobbyheimwerker sind zwischen 30 und 49 Jahren alt. Nur 51 Prozent dieser Altersgruppe beauftragen für anspruchsvolle Arbeiten immer oder häufig einen Profi. Junge Menschen erledigen anspruchsvolle Arbeiten in ihren eigenen vier Wänden hingegen seltener alleine. In der aktuellen Umfrage sind es 68 Prozent der 18 bis 29-Jährigen, die für komplexe Bau-, Sanitär- oder Elektroarbeiten immer oder häufig einen Handwerker rufen. 2012 waren es noch 56 Prozent.

Viele vertrauen auf die Empfehlung von Freunden

Bei der Suche nach einem geeigneten Handwerker werden unterschiedliche und auch mehrere Quellen verwendet. 86 Prozent vertrauen auf den Rat von Freunden und Bekannten, 60 Prozent informieren sich in gedruckten oder Online-Branchenverzeichnissen und 46 Prozent nutzen eine Suchmaschine.  

Bei der Vergabe der Aufträge zählt ebenfalls die Erfahrung von Freunden. Für 68 Prozent sind deren Empfehlungen entscheidend. Primär auf den Preis schauen 71 Prozent und 55 Prozent bevorzugen einen Handwerker aus der näheren Umgebung. jb