Bildergalerie: Diese Promis haben ihre Wurzeln im Handwerk

  • Bild 1 von 23
    © picture alliance / dpa / Sandro Campardo

    "With A Little Help From My Friends". Vor dem Woodstock-Festival, das ihm zu seinem musikalischen Durchbruch verhalf, arbeitete Joe Cocker tagsüber als Gasinstallateur und spielte bis spät in die Nacht in den Kneipen Englands.

  • Bild 2 von 23
    © BREUEL-BILD/Juri Reetz/picture alliance/BREUEL-BILD

    Stefan Raab feiert am 20. Oktober 2016 seinen 50. Geburtstag. Der TV-Entertainer und Moderator hat durch seine freche aber doch liebe Art eine millionenfache Fangemeinde gewonnen. Kaum zu glauben, dass der gebürtige Kölner vor der TV Karriere als Metzger gearbeitet hat.

  • Bild 3 von 23
    © Riester

    Walter Riester ist ein deutscher SPD-Politiker und Namensgeber für die so genannte "Riester Rente". Bis 2002 war er Bundesarbeitsminister und bis 2009 Mitglied des Bundestags. Vor seiner politischen Laufbahn erlernte Riester den Beruf des Fliesenlegers und hat sogar den Meistertitel.

  • Bild 4 von 23
    © ipernity

    Der selbstverliebte Professor Börne aus dem Tatort Münster ist zum Kult geworden. Schauspieler Jan Josef Liefers spielt den arroganten Gerichtsmediziner als Gegenpol zum Kommissar Thiel (Axl Prahl) mit Bravour. Doch Liefers ist ein gelernter Zimmerer.

  • Bild 5 von 23
    © CSU

    Peter Ramsauer ist ehemaliger Bundesverkehrsminister, Mitglied der CSU und gelernter Müller. 1980 bestand Ramsauer die Meisterprüfung in dem Handwerksberuf.

  • Bild 6 von 23
    © MTS GmbH

    "Sie müssen nur den Nippel durch die Lasche ziehen." Mit dieser Textzeile wurde er berühmt. Der Comedian, Schauspieler und Liedermacher Mike Krüger ist gelernter Betonbauer.

  • Bild 7 von 23
    © www.mike-rockenfeller.de

    Mike Rockenfeller saß im Alter von zehn Jahren erstmals im Kart und entschied sich, im Motorsport aktiv zu werden. Seit 2007 tritt er für die Deutsche Tourenwagen Meisterschaft (DTM) an und ist Sieger des DTM-Turniers 2013. Für den gelernten Kfz-Mechaniker sind Autos seine Leidenschaft.

  • Bild 8 von 23
    © picture alliance/Axel Heimken/dpa

    Wer hätte es gedacht? Der Frontman der erfolgreichen Rockband Rammstein hat vor seiner Musikkarriere eine Lehre als Bautischler gemacht. Doch nicht nur das: Später arbeitete Till Lindemann auch als Korbmacher, Zimmermann und Techniker. Auch die Berufe der anderen Rammstein-Mitglieder sind interessant: Richard Z Kruspe war Koch, Paul Landers arbeitete als Funk- und Fernmeldetechniker, Oliver Riedel war Stuckateur, Christoph Schneider lernte Facharbeiter für Nachrichtentechnik und Christian Lorenz verdiente sich sein Geld als Werkzeugmacher.

  • Bild 9 von 23
    © picture alliance/dpa - Arne Dedert

    In der Bäckerei seines Vaters absolvierte Jürgen Klinsmann eine Lehre zum Bäcker. Nachdem er 1982 den Gesellenbrief in der Tasche hatte, hängte der ehemalige Nationaltrainer seine Bäckermütze an den Nagel, leistete seinen Wehrdienst und wurde anschließend Fußballprofi bei den Stuttgarter Kickers.

  • Bild 10 von 23
    © picture alliance/ERWIN SCHERIAU/apa/picturedesk.com

    Eigentlich heißt Nena ja Gabriele Susanne Kerner. Und dieser Name findet sich auch auf einem Gesellenbrief wieder. Bevor die Popkünstlerin in den 80er Jahren weltweit mit "99 Luftballons" bekannt wurde, lernte sie den Beruf Goldschmiedin.

  • Bild 11 von 23
    © picture alliance/Eventpress/Eventpress MP

    Dirk Felsenheimer alias Bela B machte ursprünglich eine Lehre zum Dekorateur. Heute kennt ihn jeder als Schlagzeuger der Punk-Band "Die Ärzte".

  • Bild 12 von 23
    © picture alliance/everett collection/Paramount/Courtesy Everett

    Wär hätte gedacht, dass Indiana Jones, Rick Deckard, Dr. Richard Kimble, Jack Ryan, Präsident James Marshall und Han Solo allesamt eine Vergangenheit im Handwerk haben? Tatsächlich arbeitete Hollywood-Star Harrison Ford vor seiner Filmkarriere als Tischler.

  • Bild 13 von 23
    © picture alliance/Ulrich Stamm/Geisler-Fotopress

    Hat sein Handwerk in der Schweiz gelernt: Der Sänger, Tänzer, Komponist und Musikproduzent DJ Bobo hat in den 80er Jahren eine Ausbildung zum Bäcker und Konditor abgeschlossen. Mit bürgerlichem Namen heißt DJ Bobo übrigens René Baumann.

  • Bild 14 von 23
    © picture alliance/Lino Mirgeler/dpa

    Millionen Deutsche kennen Richy Müller als den Stuttgarter "Tatort"-Kommissar Thorsten Lannert. Nicht nur auf der Schauspielbühne sondern auch im Handwerk kennt sich der gelernte Werkzeugmacher und Ehemann einer Bäckerin bestens aus.

  • Bild 15 von 23
    © picture alliance/Michael Moesch/dpa

    Er ist einer der produktivsten Erfinder der Welt. Mehr als 1.100 Patente und Gebrauchsmuster hat Artur Fischer angemeldet. Seine beruflichen Wurzeln hat er im Beruf des Schlossers.

  • Bild 16 von 23
    © picture alliance/Ursula Düren
    Michael "Bully" Herbig ist mit dem Film "Der Schuh des Manitu" bekannt geworden. Ob ihm dabei seine Ausbildung als Fotograf geholfen hat?
  • Bild 17 von 23
    © picture alliance/Horst Ossinger
    Blonde Haare, schwarze Sonnenbrille. Das sind die Markenzeichen von Schlagersänger Heino. Aber auch aus seinem ersten Beruf macht er kein Geheimnis: Heino ist gelernter Bäcker und Konditor.
  • Bild 18 von 23
    © picture alliance/Bernd Thissen
    Mit neun Jahren begann Lothar Mattäus das Fußballspielen und brachte es bis zum Nationalspieler und Weltmeister. Nach seiner Schulzeit machte er aber zunächst eine Lehre zum Raumausstatter.
  • Bild 19 von 23
    © picture alliance/Stephan Persch
    Klaas Heufer-Umlauf ist vielseitig: Als Moderator erlangte er Bekanntheit und arbeitet unter anderem als Schauspieler und Sänger. Auch die eigene Haarpracht kann man ihm getrost anvertrauen: Heufer-Umlauf hat eine Lehre zum Friseur abgeschlossen.
  • Bild 20 von 23
    © picture alliance/ZB - Thomas Eisenhuth
    Hans-Hubert "Berti" Vogts verhalf Deutschland 1974 zum Weltmeister-Titel. Der gelernte Werkzeugmacher stoppte als Rechtsaußen-Verteidiger den Niederländer Johan Cruyff.
  • Bild 21 von 23
    © picture-alliance/dpa - Patrick Seeger
    1964 startete Gerd Müller nach seiner Weber-Lehre beim FC Bayern München. Wechselsumme damals: 4.400 DM. Gerd Müller erzielte das Siegtor bei der WM 1974 und 365 Tore in der Bundesliga.
  • Bild 22 von 23
    © picture alliance/dpa - Andreas Gebert
    Die Torwart-Legende Sepp Maier wurde 1974 Weltmeister. Der gelernte Maschinenschlosser spielte 17 Jahre für den FC Bayern München und zählte zu den besten Torhütern der Welt.
  • Bild 23 von 23
    © picture alliance - Bild-Pressehaus
    Das "Kopfball-Ungeheuer" Horst Hrubesch lernte Dachdecker und bevorzugte auch im Fußball höhere Lagen. 1980 wurde er Europameister sowie 1982 Vizeweltmeister.