Unternehmensführung -

Datenschutzgrundverordnung Fit für die DSGVO? Jetzt den Online-Test machen

Die Uhr tickt. Am 25. Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Bis dahin müssen sich Unternehmer auf die umfassenden Pflichten vorbereiten. Mit einem Online-Test können Betriebe ganz einfach checken, in welchen Bereichen sie noch aktiv werden müssen.

Der 25. Mai sollte in jedem Handwerksbetrieb mit dickem Rotstift angestrichen sein. Ab diesem Tag gilt europaweit eine neue Datenschutzgrundverordnung, was zusätzliche Bürokratie für die Branche bedeutet. Betroffen sind alle datenverarbeitenden Unternehmen. Als solches gilt man bereits, wenn Mitarbeiterdaten erfasst oder Kundendaten gespeichert werden. Wichtige Fragen zur DSGVO beantwortet die Deutsche Handwerks Zeitung in diesem Beitrag: "DSGVO: Was sich für Betriebe beim Datenschutz ändert"

DSGVO: Online-Test mit hilfreicher Auswertung

Drücken oder aufschieben gilt nicht, Handwerksbetriebe müssen sich vorbereiten. Theoretisch sind Bußgelder in Höhe von bis zu 20 Millionen Euro möglich. Doch womit sollte man beginnen? Wo besteht überhaupt Handlungsbedarf? Und wo werden Vorgaben vielleicht bereits erfüllt? Antworten auf diese und weitere Fragen bietet ein praktischer Online-Test zur DSGVO. Dieser wurde vom Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) konzipiert.

Nach 28 Fragen zu zentralen DSGVO-Themen wissen Unternehmer, wie gut ihr Betrieb bei wesentlichen Datenschutzanforderungen aufgestellt ist – so das Versprechen des BayLDA. Bei jeder Frage kann zwischen drei Antwortmöglichkeiten gewählt werden.

>>> Zum Online-Test des BayLDA <<<

Eine Punkte-Bewertung fasst das Ergebnis am Ende des Fragebogens zusammen. Ein kleiner Ansporn: Wer besonders gut abschneidet, kann sich mit einer Urkunde für das eigene Büro belohnen. Gut für den Lerneffekt: Alle Antworten werden vom BayLDA noch einmal gesondert erläutert. Zusätzlich geben die Experten Hinweise, wie die offenen Baustellen noch bis zum 25. Mai  behoben werden können.

Fragebogen, speziell für KMUs

Einen weiteren Selbsttest für kleine und mittelständische Unternehmen bietet die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsens (LfD) an. Mit Fragen zu zehn Oberthemen sollen wie beim Online-Test des BayLDA Bereiche identifiziert werden, in denen noch Handlungsbedarf besteht. Zusätzlich sollen die Fragen Anhaltspunkte geben, worauf die Prüfer in Zukunft besonderen Wert legen. fre

>>> Zum Fragebogen der LfD Niedersachsen <<<

Die lustigsten Tweets zur DSGVO
© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten