Soziale Netzwerke Facebook-Daumen wird teilweise abgeschafft

Der "Gefällt-mir-Daumen" ist ein Markenzeichen von Facebook. Doch offenbar haben sich die Verantwortlichen des Netzwerks an dem Symbol satt gesehen. Auf externen Webseiten wird der Daumen künftig nicht mehr angezeigt.

Der "Facebook-Daumen" ist den Konzernverantwortlichen zu unauffällig. - © Schulz-Design - Fotolia

22 Milliarden Klicks am Tag auf 7,5 Millionen verschiedenen Webseiten. Der "Gefällt-mir-Daumen" von Facebook erfreut sich riesiger Beliebtheit. Trotzdem hat die Konzernleitung nun angekündigt, den Button auf externen Internetseiten nach und nach gegen ein einheitliches Design für seine Schaltflächen "Gefällt mir" und "Teilen" auszutauschen. Künftig gibt es dann nur noch das "Facebook-F" und Textmeldungen.

Für die Neugestaltung ist Hugo van Heuven verantwortlich. Seiner Ansicht nach war der Daumen wegen seines dunkelgrauen Hintergrunds auf vielen Internetseiten zu unscheinbar. Das neue dunkelblaue Design wäre viel besser sichtbar.

Facebook lässt seinen Nutzern bei der Entscheidung keine Wahl. Doch Anhänger des Daumens müssen jetzt nicht völlig verzweifeln. Auf Facebook selbst soll es den Like-Daumen weiter geben. Zum Beispiel in der Kommentarfunktion oder in Sprechblasen, die angeben, wie häufig ein Beitrag mit "Gefällt-mir" bewertet wurde. sg