Drechsler Eurosymposion vom 16. bis 18. April im Schwarzwald

Vom 16. bis 18. April treffen sich die Drechsler wieder zu ihrem Eurosymposion in Oberwolfach im Schwarzwald. Erstmals wird in diesem Jahr ein Wettbewerb ausgeschrieben.

Eurosymposion vom 16. bis 18. April im Schwarzwald

Das Eurosymposion der Drechsler, das aus den Unternehmensführungslehrgängen des baden-württembergischen Landesverbandes der Drechsler hervorgegangen ist, ist nach Angaben der Landesinnung ein beliebte Treffpunkt der Berufsdrechsler aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich. Das Programm der drei Tage richte sich noch immer vor allem an Berufsdrechsler und Handwerker verwandter Berufe. Damit verbunden ist eine kleine Ausstellung der teilnehmenden Drechsler. Seit einigen Jahren öffne sich die Veranstaltung jedoch samstags (in diesem Jahr der 17. April) dem immer größer werdenden Heer der Freizeitdrechsler.

In diesem Jahr gibt es Vorführungen des international bekannten Drechslermeisters Johannes Rieber aus Norwegen (Feldflasche), des Schweizer Drechslers Thomas Zemp (Inside-Outside) und des sächsischen Drechslermeisters Björn Köhler (Traditionelles erzgebirgisches Freidrechseln).

Erstmals schreibt der Verband in diesem Jahr einen Wettbewerb zum Thema „Kontraste“ aus. Die Teilnehmer starten in drei Klassen: A: Meister/Gesellen/Fortgeschrittene Freizeitdrechsler, B: Freizeitdrechsler/Anfänger, C: Lehrlinge, Freizeitdrechsler bis 24 Jahre. Es gibt in allen Klassen attraktive Preise zu gewinnen.

Veranstalter ist der Europa-Arbeitskreis der Drechsler in der Drechslerinnung Baden-Württemberg. Weitere Informationen zum Programm und die Wettbewerbsausschreibung gibt es bei Innungsmeisterin Claudia Ramsteiner, Einbacher Straße 23, 77756 Hausach, Tel. 07831/1789 oder per Mail unter europadrechsler@t-online.de