Berufewettbewerb EuroSkills: So viele Medaillen gab es für Deutschland

29 junge Menschen aus Industrie und Handwerk gingen dieses Jahr für das deutsche Team an den Start. Wie viele Medaillen sie bei der Europameisterschaft der Berufe holten und welchen Platz das Team insgesamt belegt hat.

EuroSkills 2021
Die deutsche Berufe-Nationalmannschaft traf sich am 22. September bei den EuroSkills in Graz. - © WorldSkills Germany

Fünf Tage lang trafen sich gut 400 junge Menschen aus ganz Europa in Graz in Österreich, um sich beruflich zu messen: vom 22. (Eröffnung) bis zum 26. September (Siegerehrung). Das deutsche EuroSkills-Team konnte sich am Ende über 18 Medaillen freuen: vier Mal Gold, vier Mal Silber, vier Mal Bronze, sechs Exzellenzmedaillen.

Bei der 6. Europameisterschaft der Berufe traten 29 Nachwuchskräften aus Deutschland in 24 Disziplinen an. Insgesamt waren 19 Nationen am Start.  

Die Medaillen des Deutschen Teams verteilen sich auf Disziplinen aus Industrie und Handwerk. Die 15 Teilnehmer aus dem Handwerk holten zweimal Gold, einmal Silber, dreimal Bronze und fünf Exzellenzmedaillen. Exzellenzmedaillen werden an alle vergeben, die 700 von 800 möglichen Punkten erreichen, aber keine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille gewinnen konnten. 

Das sind die Gewinner des Deutschen Teams bei den EuroSkills 2021

  • Tim Herrmann, Industriemechaniker (Gold)
  • Florian Britzwein, Pharmazietechniker (Gold)
  • Yannic Schlachter, Fliesenleger (Gold)
  • Simon Dorndorf, Anlagenmechaniker SHK (Gold)
  • Stefan Lamminger, Anlagenelektroniker (Silber)
  • Jannis Borchert und Lars Keller, Mechatroniker (Silber)
  • Adrian Knapp, Land- und Baumaschinenmechaniker (Silber)
  • Lars Jahnke und Cedric Schramm, Robot Systems Integration (Silber)
  • Julian Wally, Steinmetz (Bronze)
  • Lukas Brenne, Kälte- und Klimatechnik (Bronze)
  • Jonathan Schaaf, Glasbautechnik (Bronze)
  • Clemens Böhm, Nutzfahrzeugtechniker (Bronze)

Außerdem wurden sechs Excellenzmedaillen an das deutsche Team vergeben:

  • Julian Kiesl und Niklas Berroth, Betonbauer (belegten im Wettbewerb den zweiten Platz;erhielten aber lediglich die Excellenzmedaille. Aufgrund kurzfristigen Absage von drei Ländern fand der Wettbewerb nur mit vier Teams statt, sodass am Ende nur die Goldmedaille vergeben wurde.)
  • Ralph Lanz, Stuckateur
  • Regina Fraunhofer, Bodenlegerin
  • Paul Wanke, für die Disziplin CNC-Fräsen
  • Tobias Zander, Kfz-Mechatroniker
  • Roman Steinhart und Leon Kura, Fachinformatiker für Systemintegration
Deutsches Team bei den Euroskills 2021
Am 26. September wurden die Sieger der EuroSkills in Graz gekürt. Das deutsche Team durfte sich über einige Medaillen freuen. - © WorldSkills Germany / Frank Erpinar

Russland holt 13 Mal Gold

Die meisten Medaillen sicherte sich Russland: Der Gastgeber der nächsten Berufs-EM rangiert mit 13 Goldmedaillen, sechsmal Silber und achtmal Bronze auf Rang eins im Medaillenranking der World Skills Europe. Österreich belegt zum insgesamt vierten Mal Platz zwei im Medaillenspiegel. Knapp gefolgt von Frankreich, der Schweiz und Deutschland.

Bei den EuroSkills in Budapest 2018 hatte das deutsche Team dreimal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze sowie sieben Exzellenzmedaillen gewonnen.

2023 wird die nächste Berufs-EM in Russland stattfinden. Schon im kommenden Jahr werden die WorldSkills in Shanghai, China, über die Bühne gehen. jes