Panorama -

Mehr Urlaub dank Brückentagen Brückentage 2019: So nutzen Sie Feiertage für Ihren Urlaub

80 Tage Urlaub statt 34? Wer hätte das nicht gerne. Nicht jeder hat so viele Urlaubstage zur Verfügung. Doch wer seine Urlaubtage geschickt legt, hat mehr von seinem Urlaub – dank Brückentagen. Wie Sie das Maximum aus Ihrem Urlaub herausholen.

Wer seine Urlaubstage geschickt legt, hat mehr Freizeit. Mit einem Donnerstags-Feiertag und einem Brückentag am Freitag, wird so aus einem Tag frei schnell 4. Über das Jahr gibt es viele Gelegenheiten, den eigenen Urlaub zu verlängern. Das Reiseportal Travelcircus gibt Tipps für mehr Urlaub.

Brückentage: So machen Sie aus 12 Urlaubstagen 23

Nach dem Jahresbeginn und dem Neujahrstag fiel 2019 zwar auch in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt kein weiterer freier Tag an, da die Heiligen Drei Könige am 6. Januar ja auf einen Sonntag fielen, doch schon im April bietet sich eine neue Chance auf einen verlängerten Urlaub. Dafür können Arbeitnehmer aus vier freien Tagen gleich zehn machen. Mit Karfreitag und Ostermontag ist ein Urlaub von 19. April bis 28. April möglich. Wem das nicht reicht, der verlängert seinen Urlaub um eine Woche. Dank dem Tag der Arbeit am ersten Mai brauchen Arbeitnehmer dafür nur vier Urlaubstage. Aus acht Tagen Urlaub werden so ganze 17. Wer eine besonders lange Reise plant, sollte sich die Woche vor Ostern auch noch frei nehmen: 23 freie Tage sind es insgesamt vom 13. April bis zum 5. Mai. Mit zwölf Urlaubstagen ist das zu schaffen.

Diese Brückentage gibt es im Juni

In den darauffolgenden Wochen können Angestellte gleich mehrmals aus vier freien Tagen neun machen. Entweder mit Christi Himmelfahrt von 25. Mai bis 2. Juni oder über das verlängerte Pfingstwochenende vom 8. Juni bis 16. Juni. In Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfahlen, Rheinland-Pfalz oder dem Saarland kommt außerdem Fronleichnam als Möglichkeit für einen Brückentag hinzu. Dort können mit Pfingsten und Fronleichnam gleich 16 Tage am Stück frei genommen werden. Dafür brauchen Arbeitnehmer nur 8 Urlaubstage.

Das Saarland und große Teile Bayerns dürfen auch im August faulenzen. Dabei haben in Bayern alle Gemeinden frei, deren christliche Einwohner überwiegend katholisch sind: Am 15. August ist Mariä Himmelfahrt und ermöglicht einen weiteren 9-Tage-Urlaub aus nur vier Urlaubstagen. Die Arbeitnehmer im Stadtgebiet Augsburg können sich doppelt freuen. Zusätzlich zu Mariä Himmelfahrt wird dort am 8. August das Augsburger Hohe Friedensfest als Feiertag begangen. Damit haben Angestellte, die in Augsburg arbeiten, die meisten bezahlten Feiertage in ganz Deutschland. Augsburger können auch in dieser Woche aus vier Urlaubstagen neun machen.

So machen Sie aus 28 Urlaubstagen 71

Weihnachten / Neujahr 2018/2019 29.12. – 6.1. 4 in 2019 13
Ostern 13.4. – 22.4. 4 10
Tag der Arbeit 1.5. – 5.5. 2 5
Christi Himmelfahrt 30.5. – 2.6. 1 4
Pfingsten 8.6. – 16.6. 4 9
Tag der Deutschen Einheit 28.9. – 6.10. 4 9
Reformationstag / Allerheiligen 26.10. – 3.11. 4 9
Weihnachten / Neujahr 2019/2020 21.12. – 1.1. 5 13
    28 71

Quelle: eigene Zusammenstellung

Mit diesen Brückentagen machen Sie im Herbst Urlaub

Die nächste Möglichkeit für ein verlängertes Wochenende bietet sich im Oktober allen deutschen Arbeitnehmern. Am 3. Oktober ist Tag der Deutschen Einheit, wodurch aus vier freien Tagen abermals neun werden. Auch am Monatswechsel von Oktober auf November können die meisten Arbeitnehmer die Gelegenheit nutzen, mehr aus ihrem Urlaub rauszuholen. Entweder dank Reformationstag am 31. Oktober oder dank Allerheiligen am 1. November. Arbeitnehmer in Berlin und Hessen müssen sich in dieser Woche leider mit einer Arbeitswoche ohne Feiertage begnügen. Ganz anders in Sachsen: Dort wartet schon am 20. November der nächste Feiertag. Durch den Buß- und Bettag am Mittwoch können aus zwei Urlaubstagen fünf gemacht werden.

Welche Brückentage gibt es an Weihnachten?

Über das Ende des Jahres 2018 können sich dann wieder alle Arbeitnehmer freuen: Die Weihnachtsfeiertage liegen dieses Jahr arbeitnehmerfreundlich auf einem Mittwoch und einem Donnerstag. Mit nur fünf Brückentagen können Angestellte sich so vom 21. Dezember bis zum 1. Januar im neuen Jahr frei nehmen.

Diese Brückentage machen mehr aus Ihrem Urlaub

Feiertag   Zeitraum   Urlaubstage Freie Tage
Weihnachten / Neujahr 2018/2019 Variante 1 22.12. – 6.1. 7 (4 in 2019) 16
Weihnachten / Neujahr 2018/2019 Variante 2 25.12. – 6.1. 6 (4 in 2019) 13
Weihnachten / Neujahr 2018/2019 Variante 3  29.12. – 6.1. 4 9
Ostern Variante 1 13.4. – 22.4. 4 10
Ostern Variante 2   13.4. – 28.4. 8 16
mit Tag der Arbeit 13.4. – 5.5. 12 23
Christi Himmelfahrt 25.5. – 2.6. 4 9
Pfingsten 8.6. – 16.6. 4 9
mit Fronleichnam 8.6. – 23.6. 8 16
Augsburger Hohes Friedensfest 3.8. – 11.8. 4 9
Mariä Himmelfahrt 10.8. – 18.8. 4 9
Tag der Deutschen Einheit 28.9. – 6.10. 4 9
Reformationstag / Allerheiligen 26.10. – 3.11. 4 9
Buß- und Bettag 16.11. – 24.11. 4 9
Weihnachten / Neujahr 2019/2020 Variante 1 21.12. – 1.1. 5 12
Weihnachten / Neujahr 2019/2020 Variante 2  21.12. – 5.1. / 6.1. 7 (5 in 2019) 16 / 17

Quelle: eigene Zusammenstellung

Für alle die es genauer wissen wollen: Eine Übersicht aller Kombinationsmöglichkeiten für möglichst viele freie Tage bietet die Seite brückentage.info.

Die wichtigsten Feiertage 2019 im Überblick:

Feiertag Datum Wochentag
Neujahr 1. Januar 2019 Dienstag
Karfreitag 19. April 2019 Freitag
Ostermontag 22. April 2019 Montag
Tag der Arbeit 1. Mai 2019 Mittwoch
Christi Himmelfahrt 30. Mai 2019 Donnerstag
Pfingstmontag 10. Juni 2019 Montag
Fronleichnam* 20. Juni 2019 Donnerstag
Mariä Himmelfahrt** 15. August 2019 Donnerstag
Tag der Deutschen Einheit 3. Oktober 2019 Donnerstag
Reformationstag*** 31. Oktober 2019 Donnerstag
1. Weihnachtsfeiertag 25. Dezember 2019 Mittwoch
2. Weihnachtsfeiertag 26. Dezember 2019 Donnerstag

*nur in BW, BY, HE, NRW, RLP, SL

**nur im SL (teilweise auch in BY)

*** nur in BB, HB, HH, MV, NI, SN, ST, SH, TH

Quelle: Travelcircus

jk

Mehr zum Thema
© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten