Hilfe für Arbeitgeber BQ-Portal: Ausländische Abschlüsse besser einschätzen

Der Bewerber klingt interessant, aber wie ist sein ausländischer Berufsabschluss einzuschätzen? Mit Hilfe des BQ-Portals können Arbeitgeber leichter einordnen, mit welchen Kenntnissen sie rechnen können und mit welchen nicht. Jetzt sind die umfassenden Informationen auch per Smartphone und Tablet abrufbar.

Profile von Berufsabschlüssen aus derzeit 74 Ländern helfen Arbeitgebern, die Qualifikationen ausländischer Bewerber besser einzuschätzen. - © dikobrazik/fotolia.com

Ab sofort ist das Informationsprotal für ausländische Berufsqualifikationen auch mobil per Smartphone oder Tablet erreichbar. Unter BQ-Portal finden Unternehmer umfangreiche Informationen, wie Aus- und Fortbildungsabschlüsse aus derzeit 78 Ländern zu bewerten sind.

Das Portal informiert über die jeweiligen Ausbildungsinhalte, gibt Unternehmern und ihren (künftigen) Mitarbeitern mit ausländischen Qualifikationen aber auch Tipps zu beruflichen Anerkennungsverfahren oder Qualifikationsanalysen.

Mit dem Portal möchte das Bundeswirtschaftsministerium nicht nur die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt ermöglichen. Es soll ganz generell die Eingliederung ausländischer Fachkräfte im deutschen Arbeitsmarkt erleichtern.

Ländersteckbriefe aus Syrien, Afghanistan, Pakistan, Irak und Iran

Das öffentliche Interesse an Informationen zu Bildungssystemen und Berufsqualifikationen der Herkunftsländer von Flüchtlingen sei ungebrochen hoch, teilt das Portal mit. Circa 4.500 Mal im Monat werde allein das Länderprofil Syrien auf dem BQ-Portal angeklickt. Die Ländersteckbriefe für Syrien, Afghanistan, Pakistan, Irak und Iran wurden in kurzer Zeit bereits über 1.600 Mal von Besuchern heruntergeladen.

Das Portal wurde 2015 mit dem European Public Sector Award ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.bq-portal.de .

bst