Jubiläum Bäckerei Taube fährt den Sieben-Millionen-Sprinter

Mercedes-Benz liefert seinen siebenmillionsten gewerblichen Transporter aus. Der eSprinter geht an Bäckermeister nach Sachsen.

Bäckermeister Nils Taube vor seinem neuen eSprinter.
Nils Taube vor seinem neuen eSprinter, mit dem der Bäckermeister seine 15 Filialen umweltfreundlich beliefern will. - © Mercedes-Benz

Bäckermeister Nils Taube aus dem sächsischen Oschatz fährt künftig mit einem ganz besonderen Transporter. Denn sein neuer eSprinter gilt als weltweit siebenmillionster gewerblicher Transporter von Mercedes-Benz.

"Der neue eSprinter passt perfekt zu unserer Unternehmensphilosophie, die auf Nachhaltigkeit und Qualität ausgerichtet ist", sagte der Inhaber des Backhauses Taube mit insgesamt 84 Mitarbeitern.

Neben der Photovoltaikanlage für den Be­­triebsstrom und regionalen Produkten könne die Bäckerei mit ihrem ersten Elektrofahrzeug nun auch die Belieferung der 15 Filialen zwischen Döbeln, Riesa und Oschatz umweltbewusst gestalten.

Erster Lieferwagen schon 1896 gebaut

Eigentlich wurden bei Mercedes-Benz schon viel mehr als sieben Millionen Transporter gebaut. Denn bereits 1896 erweiterte die Rheinische Gasmotorenfabrik Benz & Cie ihre Produktpalette um einen Lieferungswagen, der als der erste ge­­werbliche Transporter gilt.

Wirklich gezählt wurden sie aber erst seit 1992. Drei Jahre später kam der erste Sprinter auf den Markt und wurde zum Synonym für die Klasse der 3,5-Tonner.

Im aktuellen Transporter-Produktportfolio der Marke mit dem Stern ist der Sprinter das älteste der drei Modelle. Vito (2003) und Citan (2012) wurden erst später eingeführt. Mittlerweile bietet Mercedes alle drei Transporter auch mit Elektroantrieb an.

Erster eSprinter 2019 in Düsseldorf gebaut

Der erste eSprinter lief 2019 in Düsseldorf vom Band. Der Kastenwagen mit Hochdach besitzt eine Schnell­ladefunktion, mit der die Batterie innerhalb von zirka 25 Mi­nuten von 10 auf 80 Prozent nachgeladen werden kann. Das Lade­volumen von 11 m3 ist uneingeschränkt nutzbar, da die Batterien im Unterboden verbaut sind. Der Elektromotor leistet 115 PS und bringt ein Drehmoment von bis zu 295 Nm auf die Vorderräder. Im vergangenen Jahr wurden von Mercedes-Benz mehr als 215.000 Sprinter und eSprinter ausgeliefert. ste