Unternehmensführung -

Wie Arbeitgeber um Angestellte buhlen Zusatzleistungen im Job: Diese Extras liegen im Trend

Immer mehr Arbeitgeber werben mit ungewöhnlichen Zusatzleistungen, wie zum Beispiel Sonderurlaub für den eigenen Geburtstag. Personalabteilungen können sich in der Auswertung der rund 17 Millionen Jobanzeigen Ideen für die nächste Stellenausschreibung holen.

Arbeitgeber schlagen neue Wege ein, um Angestellte zu ködern, auch mit ungewöhnlichen Extraleistungen. Die Jobsuchmaschine Joblift hat alle 17.050.231 Online-Stellenanzeigen der letzten zwei Jahre untersucht.

Top fünf der Zusatzleistungen

Die am häufigsten angebotene Zusatzleistung sind Weiterbildungsangebote. Knapp jede fünfte Ausschreibung (3.228.599) wirbt damit. Auf Platz zwei folgen Bonuszahlungen (2.740.031) für Arbeitnehmer, unter anderem locken Arbeitgeber mit Weihnachts- und Urlaubsgeld. Vorsorgepläne sind mit 841.187 Erwähnungen ebenfalls eine beliebte Zusatzleistung, gefolgt von Transportvergütungen mit 498.998 Nennungen. Flexible Arbeitszeitenregelungen (432.392) schließen die Top fünf ab.

Arbeit und Familie unter einen Hut bringen

Ziel der Auswertung war auch, eine Tendenz abzulesen, welche der Leistungen im Kommen sind. Um drei Prozent nahmen Auschreibungen, die oben genannte Leistungen enthielten, zu. Ausnahmen sind die Steigerung der Weiterbildungsangebote (zwei Prozent) und die der Vorsorgepläne (vier Prozent). Andere Angebote zeigen hier einen größeren Zuwachs. Mitarbeiterveranstaltungen und Gesundheitsangebote steigen monatlich um vier Prozent.

Der Wunsch, die Familie neben der Arbeit nicht zu vernachlässigen zeigt sich in der Steigerung von Kinderbetreuungsmöglichkeiten in Jobangeboten. Monatlich steigen Inserate mit diesem Inhalt um sechs Prozent. In der Gesamtwertung liegt die Zusatzleistung noch auf Platz neun.

Ungewöhnliche Leistungen

Firmen erkennen die Wirkung von außergewöhnlichen Zusatzleistungen zur Mitarbeitergewinnung. Viele Unternehmen bieten ihren Angestellten die Möglichkeit sich in ihren Pausen am Tischkicker oder im Bällebad zu treffen. 599 Ausschreibungen lockten mit Spielangeboten. Einigen Firmen (337 Nennungen) liegen ehrenamtliche Tätigkeiten ihrer Mitarbeiter so sehr am Herzen, dass es dafür Sonderurlaub gibt. Immerhin 34 Ausschreibungen sahen Sonderurlaub auch für den eigenen Geburtstag vor.

Unbegrenzter bezahlter Urlaub winkte in 181 Stellenanzeigen. Wer seine Mitarbeiter im Büro halten wollte, warb mit Steharbeitsplätzen (27-mal) oder Schlafmöglichkeiten (4-mal). Firmenfahrräder boten 114 Ausschreibungen an. dhz

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten