Schwaben -

Zahlungsausfällen rechtzeitig vorbeugen

Schufa-Auskünfte exklusiv bei der KH Augsburg

Trotz der wirtschaftlichen Erholung hat sich die schlechte Zahlungsmoral von Privatkunden im Handwerk nicht gebessert. Unbeglichene Rechnungen gefährden Existenzen und Arbeitsplätze. Für Handwerker, die sich vor Zahlungsausfällen schützen wollen, gibt es einen neuen Service der Schufa Holding AG, der in verschiedenen Handwerkskammern und Kreishandwerkerschaften (KH) etabliert werden soll.

Die KH Augsburg ist hier Vorreiter, als eine der ersten Kreishandwerkerschaften in Bayern. Bereits bei der Erstellung eines Angebots können Handwerker bei der KH Augsburg eine Bonitätsprüfung zu ihrem potenziellen Auftraggeber einholen und so Zahlungsausfällen vorbeugen. Waren solche Auskünfte bisher mit Anmelde- oder Grundgebühren und Kosten verbunden, schlägt beim Service der KH Augsburg und der Schufa nur die einzelne angeforderte Auskunft mit 12 Euro zu Buche. Handwerker unterzeichnen eine Datenschutzerklärung und melden ihren Betrieb einmalig bei der KH Augsburg an. Möchte ein Handwerksunternehmer wissen, welche Zahlungserfahrungen über potenzielle Auftraggeber vorliegen, wendet er sich an die Kreishandwerkerschaft. Diese verifiziert ihn zunächst, bevor sie die erwünschte Auskunft einholt. Bereits innerhalb von zwei Minuten liegt dem Handwerker die benötigte Information per Fax vor. Die KH dokumentiert und fakturiert im Anschluss die Anfrage. Kreishandwerksmeister Konrad Rebholz: „Die Kreishandwerkerschaft Augsburg ist stolz, hier in Schwaben eine absolute Vorreiterrolle einzunehmen. Als eine der ersten Kreishandwerkerschaften im Freistaat bieten wir diesen Service der Bonitätsauskunft an. Dies ermöglicht mehr Zahlungssicherheit für unsere Betriebe.“

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten