Südthüringen -

Praktische Prüfung Winterprüfungen mit Farbtupfern

In verschiedenen Handwerksberufen legten die Winter-Auslerner ihre praktischen Gesellen- und Abschlussprüfungen in den Lehrwerkstätten des BTZ Rohr-Kloster ab. Anh Tu Le aus Vietnam (Schwerpunkt Fleischerei) und Carmela de Angelis aus Italien (Schwerpunkt Bäckerei) ragten mit ihren Leistungen heraus und durften ihre Berufsausbildung vorzeitig beenden.

Die junge Vietnamesin stellte in ihrer Fertigkeitsprüfung ein Präsent aus Fleischerzeugnissen und passenden Zusatzartikeln dekorativ zusammen. Dazu hatte sie dem Prüfungsausschuss ein Werbeplakat vorgelegt. Zur Prüfung wurde ein Verkaufsgespräch mit Bestellannahme durchgeführt. Dabei kam der gesamte Leistungsumfang des Fleischerfachgeschäftes zur Sprache.

Aufgabe drei beinhaltete das Herstellen von zwei Buffetplatten mit vier verschiedenen Legetechniken. Abschließend hatte sie ein küchenfertiges Erzeugnis und ein warmes Gericht zu präsentieren. Mit ihren Leistungen konnte sie den Prüfungsausschuss unter Vorsitz von Fleischermeister Klaus-Dieter Oppel aus Themar überzeugen, dem die Prüferinnen Martina Fratzscher aus Schleusingen und Berufsschullehrerin Uta Richarz aus Zella-Mehlis zur Seite standen.

Zu den Prüfungsaufgaben der Italienerin gehörten der Nachweis von Verkaufshandlungen, das Schneiden, Zusammenstellen und Verpacken nach Kundenwünschen, die Durchführung eines themenbezogenen Beratungs- und Verkaufsgespräches, die Annahme von Kundenbestellungen, das Dekorieren und verkaufsfördernde Präsentieren von Backwaren mit der Herstellung eines darauf bezogenen Werbemittels, die Gestaltung eines anlassbezogenen Tisches und die Herstellung eines Gerichtes.

Auch sie überzeugte den Prüfungsausschuss mit ihren praktischen Leistungen, die die Prüfer mit der Note „sehr gut“ bewerteten. Zum Prüfungsausschuss gehörten Jens Hollandt-Moritz aus Meiningen als Vorsitzender, begleitet von Martina Mund als Arbeitnehmerin und Berufsschullehrerin Uta Richarz. Beide Auszubildende lernten in der Berufsschule in Zella-Mehlis.

Anh Tu Le ist 29 Jahre und kommt aus Hanoi. Dort ging sie zwölf Jahre zur Schule und schloss diese vergleichbar mit dem Abitur ab. Danach nahm sie ein fünfjähriges Studium in Betriebswirtschaft auf, das sich ihrem Bericht zufolge aus drei Jahren Fachhochschule und zwei Jahren Universität zusammengesetzt hat, und schloss mit der Bezeichnung „Diplom-Betriebswirt“ ab. Während dieser Zeit hat sie die deutsche Sprache erlernt, die sie gut beherrscht.

Vom Ausbildungsangebot zur Fachverkäuferin in Südthüringen bekam sie Kenntnis durch eine Stellenanzeige aus einer Zeitung in ihrem Heimatland. Im April 2015 begann sie ihre Berufsausbildung in der Fleischerei Pfannstiel in Schweina und arbeitet in der Verkaufsfiliale Eisenach. Nach dem Abschluss ihres Arbeitsvertrages wird sie ihrem Ausbildungsbetrieb treu bleiben.

Carmela de Angelis ist 28 Jahre und stammt aus Neapel. Auch sie nahm vor drei Jahren ihre duale Ausbildung zur Fachverkäuferin in Südthüringen auf und erlernte ihren Beruf im Backhaus Nahrstedt, von dem sie aufgrund ihrer sehr guten Leistungen unmittelbar nach der Abschlussprüfung in eine Festanstellung übernommen wurde. Sie ist als Verkäuferin in der Nahrstedt-Verkaufsfiliale in Eisenach tätig. Auch privat hat sie sich in Eisenach eingelebt und eingerichtet.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten