Produktneuheiten -

Platz sparender Waschplatz Waschplatte "Vanity" lässt sich einklappen

Wo lässt sich in engen Bädern Platz sparen? Das fragte sich Leszek Sliwa jahrelang. Dann hatte der Installateur aus München eine Idee: die ein- und ausklappbare Waschplatte "Vanity".

Ob aus Glas, Marmor, Stein, Metall oder beschichtetem Holz – das Wasser aus dem Hahn prasselt auf die Platte, die in standardisiertem Ablaufwinkel zur Wand befestigt ist. Es spritzt nichts daneben. Für Ängstliche gibt es die Neuheit aber auch mit Spritzschutzleiste.

Ein traditionelles Ablaufloch fehlt: Das Brauchwasser verschwindet in einem Schlitz in der Mauer und wird dort in einer Edelstahlrinne abgeleitet. Da sie ohne sichtbaren Unterbau wie einen Siphon auskommen, nennt der Erfinder seine Waschplatten absolut barrierefrei und bestens für Menschen mit Handicap zugänglich. Eine einfache Stecktechnik macht sie leicht demontier- und auswechselbar.

Sliwa tüftelt bereits an seiner Zukunftsvision: das Ein-Quadratmeter-Bad mit klappbarer Dusche und WC. buc

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten