Wiesbaden -

Weihnachtsbäckerei Vorweihnachtliche Verführung

Bäcker und Konditoren zeigten süße, kleine Sünden. Die Weihnachtsbäckerei lockte rund 300 Besucher in die Handwerkskammer.

" Es erwarten Sie süße, kleine Sünden, hergestellt mit echter Butter, Nüssen, allerfeinster Schokolade, Vanille und anderen weihnachtlichen Aromen, deren Genuss Ihnen sicher die Vorfreude auf das Weihnachtsfest versüßen wird. Es ist nicht nur alles handgemacht vorbereitet, sondern Sie können den Meisterinnen und Meistern hier vor Ort bei der Produktion zuschauen“, begrüßte Präsident Klaus Repp die anwesenden Gäste zu Beginn der Veranstaltung und wünschte einen kurzweiligen Nachmittag mit genussvollen Stunden im „süßen Schlaraffenland“.

Bei den anschließenden Präsentationen des Bäcker- und Konditorenhandwerks wurde dem interessierten Publikum die Herstellung von Bethmännchen, Zimt­sternen, einem Hexenhaus bis hin zu Lebkuchen, Pralinen und Winterbrot gezeigt. Kai Völker, Moderator beim Hessischen Rundfunk, führte gewohnt spritzig und unterhaltsam durch den Nachmittag. Natürlich durfte nach den Präsentationen auch probiert werden und oft war ein „Mhmmm, das ist aber lecker!“ zu hören. Mit dem anschließenden Erwerb der Köstlichkeit konnte wahrscheinlich der eine oder andere Haken auf der persönlichen Geschenkeliste gemacht werden.

Im Außenbereich konnten Kinder und andere freiwillige Helfer am Backmobil der Wiesbadener Bonifatiusgemeinde Teig formen und je nach Geschmacke mit Gewürzen, Zwiebeln und Speck belegen. Den Teig hatte Bäckermeister Richard Stalter, Kooperationspartner des Backmobils, vorbereitet. Den anwesenden Kindern bereitete das Backen und Probieren der selbstgebackenen Brote viel Spaß. Wem es zu kalt wurde, der konnte sich an dem Glühwein vom Weingut Karlo Dillmann wärmen. Während es im Innenbereich am Stand von Pissulla Gastro-Technik kostenfrei Kaffeespezialitäten von Latte macchiato über Espresso bis hin zu Cappuccino gab.

An den Ständen der Bäckereien und Konditoreien hatten die Besucherinnen und Besucher die Qual der Wahl zwischen den unterschiedlichsten Leckereien. So konnten unterschiedlichste Stollen von Riesling-, Rotwein-, Whisky- bis hin zu Schokoladenstollen verkostet werden. Die Konditoreien aus Mittelhessen, Günther’s Back-Leidenschaft aus Alsfeld sowie Konditorei Vogel aus Braunfels, lockten mit süßen Schokoladenverführungen wie Weihnachtspralinen und Elisen-Lebkuchen, die Bäckereien aus Wiesbaden und dem Rheingau hielten neben dem klassischen Stollen auch unterschiedlichste Plätzchenkreationen bereit.

Ihre weihnachtlichen Spezialitäten präsentierten

Backhaus Schröer GmbH, Mainz-Kastel, backhaus-schroeer.de
Konditorei Vogel, Braunfels, konditorei-vogel.de
Günther’s Back-Leidenschaft, Alsfeld salzekuchen.de
Göbels Backstube, Wiesbaden, goebels-backstube.de
Richard Stalter – de Stalter – ARTisan Bakery & Pastry, Oestrich-Winkel, destalter.de
Die Maisterei, glutenfreie Backwaren, Solms, die-maisterei.de
Werner Gehlhaar Marzipanfabrikation – Konditorei GmbH, gehlhaar-marzipan.de
Bäckerei Harald Aulmann, Rüdesheim, baecker-aulmann.de
Pissulla Gastro-Technik, Langgöns
Weingut Karlo Dillmann, Geisenheim, weingut-dillmann.de

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten