Karlsruhe -

Ehrungsabend "Ausbildung – best of" Urkunden für Betriebe und Auszubildende

Ehre wem Ehre gebührt: Auch in diesem Jahr zeichnet die Handwerkskammer Karlsruhe 20 Betriebe aus dem gesamten Kammerbezirk für deren vorbildliche und kontinuierliche Ausbildung aus.

Neu ist in diesem Jahr der Veranstaltungsort. Die Kammer lud die Betriebe und Auszubildenden in das Tollhaus nach Karlsruhe ein – knapp 200 Gäste kamen. Urkunden und Preise gab es auch für die Sieger des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks, "Profis leisten was" (PLW) auf Landes- und Bundesebene 2018 und die Preisträger der Werner-Stober-Stiftung.

Die Stv. Hauptgeschäftsführerin Brigitte Dorwarth-Walter wies darauf hin, dass die Handwerksbetriebe Jahr für Jahr zahlreichen jungen Menschen eine qualifizierte Ausbildung und damit fundierte Perspektiven für einen Karriereweg bieten. Derzeit zählt die Lehrlingsrolle der Kammer 2.970 Betriebe, die Jugendliche ausbilden. Dorwarth-Walter appellierte an die Betriebsinhaber, weiterhin im Engagement für die Berufsausbildung im Handwerk zur Sicherung des Nachwuchses und für die Fachkräfte der Zukunft nicht nachzulassen. Sie verwies in ihrer Rede auf die zahlreichen Unterstützungsmaßnahmen der Handwerkskammer in Sachen Berufsorientierung– angefangen bei den 14tägigen Werkstattcamps für Schüler in der Bildungsakademie bis hin zu den Ausbildungsberatern und Ausbildungsbotschaftern der Kammer im gesamten Kammerbezirk.

Die Feier bildet immer auch den Rahmen, um diejenigen Lehrlinge von Kammerseite aus auszuzeichnen, die im letzten Jahr erfolgreich am Berufewettbewerb "Profis leisten was (PLW)" des Handwerks teilnahmen. In dieser "Olympiade des Handwerks" wird für jedes Gewerk, angefangen auf Innungsebene, der oder die jeweils beste Handwerker oder Handwerkerin Deutschlands ermittelt. Aus dem Bezirk der Handwerkskammer Karlsruhe kamen im letzten Jahr drei Erste Bundessieger. Alle 1., 2. und 3. Sieger des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks auf Landes- und Bundesebene wurden in der Feierstunde geehrt.

Für gute Leistungen im praktischen Teil der Gesellenprüfung wurden daneben weitere 20 Gesellinnen und Gesellen aus dem Kammerbezirk ausgezeichnet. Die Preise werden von einer Stiftung getragen, die der Karlsruher Architekt und Unternehmer Werner Stober gegründet hat.

Geehrte Ausbildungsbetriebe 2019

  • Autohaus Buchter, Neuenbürg
  • Autohaus Philipp Hatzner, Karlsruhe
  • Elektro-Mai, Weingarten
  • Stefan Elsässer, Holzbau, Oberreichenbach
  • Fielmann AG, Rastatt
  • Fink Bedachungen, Illingen
  • Hapema GmbH, Engelsbrand
  • Christine Haumann-Frietsch, Fotografenmeisterin, Baden-Baden
  • IMO Oberflächentechnik, Königsbach-Stein
  • Ingo Griesbach, Malermeisterbetrieb Baden-Baden
  • Josef Moser Straßenbau, Pforzheim
  • Kantwerg Isoliertechnik, Karlsruhe
  • Lorenz Siegel, Bruchsal
  • Malerbetrieb Lehn, Waghäusel
  • Mechler Bestattungen, Bühl
  • Norbert Boes, Werkzeugbau Neulingen
  • Pneuhage Reifendienste Süd, Pforzheim
  • Rau Bau, Ebhausen
  • Jürgen Schneider, Sanitäre Anlagen, Altensteig
  • Zimmerei Ratzel, Linkenheim-Hochstetten

Bundessieger des Praktischen Leistungswettbewerbs 2018

1. Bundessieger
  • Julia Peetz, Dachdeckerin
  • Christoph Geiger, Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik
  • Kevin Mayr, Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
2. Bundessieger
  • Maximilian Hummelbeck, Informationselektroniker Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik
  • Gabriel Otlik, Karosserie- und Fahrzeugbaumechniker Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik
3. Bundessieger
  • Benjamin Pfeil, Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik

Preisträger der Werner-Stober-Stiftung, Prüfungsjahrgang 2018

Berufsgruppe: Bau- und Ausbauhandwerke

  • Immanuel Schrempf, Zimmerer, Bad Teinach-Zavelstein
  • Merlin Steinhausen, Zimmerer, Pfaffenhofen

Berufsgruppe: Bekleidungs-, Textil- und Lederhandwerke

  • Helena Humpert, Maßschneiderin, Schwerpunkt Herren, Baden-Baden
  • Laura Frisch, Raumausstatterin, Haiterbach

Berufsgruppe: Elektro- und Metallhandwerke

  • Daniel Karadeniz, Elektroniker, Pforzheim
  • Daniel Honold, Feinwerkmechaniker, Pforzheim

Berufsgruppe: Gesundheits- und Körperpflege-, chemische und Reinigungshandwerke

  • Nadine Berndt, Friseurin, Pforzheim
  • Magdalena Schmidt Orthopädietechnik-Mechanikerin, Baden-Baden

Berufsgruppe: Glas-, Papier-, keramische und sonstige Handwerke

  • Dimitrij Zweigler, Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik, Bad Wildbad
  • Sarah Palik, Fotografin, Dunningen

Berufsgruppe: Holzhandwerke

  • Christian Joshua Deible, Tischler, Tiefenbronn
  • Joe Raphael Brammer, Tischler, Hermannsburg

Berufsgruppe: Kaufmännische Ausbildungsberufe

  • Jacqueline Drebes Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Bäckerei, Eggenstein-Leopoldshafen
  • Nadine Flor-Lehmann, Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Bäckerei, Graben-Neudorf

Berufsgruppe: Nahrungsmittelhandwerke

  • Leo Nübold, Konditor, Ettlingen Simone
  • Margit Madejsky, Konditorin, Münsingen

Berufsgruppe: nichthandwerklich

  • Jennifer Renner, Technische Systemplanerin, Baden-Baden
  • Christine Müller, Bestattungsfachkraft, Karlsruhe

Berufsgruppe: Werker

  • Florian Bächle, Fachpraktiker für Metallbau, Oberhausen-Rheinhausen
  • Fernando Corneli, Fachpraktiker für Holzverarbeitung, Karlsruhe
© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten