Halle (Saale) -

85 Prozent der Lehrlinge werden übernommen Traditionelle Freisprechung der Sommerprüflinge

Die Innungen der Stadt Halle und des Saalekreises haben im Maritim-Hotel die Absolventen der Sommerprüfungen freigesprochen. Aus den Auszubildenden werden Gesellen.

Zugleich überreichte die Handwerkskammer am 25. August vor rund 300 Gästen die Facharbeiterzeugnisse. Mehr als 80 Junghandwerker aus 20 Berufen werden geehrt. Von 290 Prüflingen haben 206 die Prüfung erfolgreich abgeschlossen.

Als Bester Geselle 2014 wird Gebäudereiniger Kevin Riemann (Ausbildungsbetrieb Hallesche Wasser- und Stadtwirtschaft GmbH) geehrt.

Kreishandwerksmeister Lothar Dieringer lud die Junghandwerker ein, ihre berufliche Laufbahn in Halle und dem Saalekreis fortzusetzen: „Wir brauchen Sie als Fachkräfte und mögliche Betriebsnachfolger.“

Nach einer Schätzung der Kreishandwerkerschaft werden mehr als 85 Prozent der Absolventen von ihren Ausbildungsbetrieben übernommen.

Handwerkskammerpräsident Thomas Keindorf ermutigte die Absolventen: „Der Mensch fängt nicht beim Akademiker an. Um gute und hochwertige Arbeit zu leisten, brauchen wir kein Bücherwissen, sondern ein ausgewogenes Verhältnis von Theorie und Praxis, das auf die vielfältigen Erfordernisse eines Berufslebens vorbereitet, so wie Sie es in der dualen Ausbildung erwerben konnten.“

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten