Bildergalerie: Top-Ten-Länder von Lonely Planet 2019

Golden Temple in Dambulla
© Shariff Che'Lah - stock.adobe.com

1. Sri Lanka

Sri Lanka verändert sich schnell. Rucksacktouristen fanden das Land schon immer bemerkenswert: der Mix aus Religionen und Kulturen, die reiche Tierwelt, die man leicht beobachten kann, die wachsende Surferszene und die zahlreichen Tempel, wie hier der Golden Temple in Dambulla.
Bauhaus
© Stockfotos-MG - stock.adobe.com

2. Deutschland

Deutschland schafft es auf Platz zwei der Trendländer von Lonely Planet. 2019 wird der Bauhausstil 100 Jahre alt. Ein Jahr lang wird das Jubiläum dieser Bewegung, die von einer kleinen Schule in Dessau (Thüringen) losgetreten wurde, gefeiert. Neue Museen eröffnen in Berlin, Dessau und Weimar, dazu gibt es jede Menge begleitende Events und Ausstellungen im ganzen Land.
Victoriafälle
© edan - stock.adobe.com

3. Simbabwe

Simbabwe ist ein Land, das laut Lonely Planet viele Reisende begeistert: Es hat viele Nationalparks, in denen man den Big Five begegnet, archäologische Welterbe-Stätten, bewaldete Berge und die Victoria-Fälle.
Panama City
© pixabay

4. Panama

Panama belegt Platz vier der Trendländer. 2019 soll das 500-Jahr-Jubiläum in Panama City gefeiert werden. Ansonsten bietet das Land weißsandige Strände, tropische Regenwälder, neblige Hochländern und indigene Kulturen.
Landschaft
© pixabay

5. Kirgistan

Kirgistan erobert bei unabhängigen Reisenden, die unberührte Natur suchen, gerade den Spitzenplatz. Mehr als 2.700 Kilometer neu markierte Trekkingrouten, ein landesweiter Schub für kommunalen Tourismus, ein renoviertes, nationales Autobahnsystem, das Transitzeiten immens verkürzt, und ein vereinfachtes E-Visa-Programm für all jene, die nicht auf der Liste der rund 60 visumsfreien Länder stehen.
Felsenstadt Petra
© FedevPhoto - stock.adobe.com

6. Jordanien

Jordanien ist ein Land für Abenteurer: der Jordan Trail, ein 650 Kilometer langer Wanderpfad quer durch Jordanien, führt von Dana, einem Naturreservat, bis zur Felsenstadt in Petra.
Pura Ulun Danu Bratan Tempel
© Elena Ermakova - stock.adobe.com

7. Indonesien

Die Vielfältigkeit Indonesiens macht das Land zu einem der Trendländer 2019. Die mehr als 17.000 Inseln sind ein Mix aus Kulturen, Küchen und Religionen und bieten viele Erlebnisse.
HappyAlex - stock. adobe.com
© kommt

8. Weißrussland

Auch Weißrussland hat es unter die Trendländer 2019 geschafft. In Minsk muss man ankommen und abreisen, um die neue Regelung der fünf visumsfreien Tage in Anspruch nehmen zu können. In seiner Altstadt kann man u.a. die Heilig-Geist-Kathedrale besichtigen. Außerdem finden in Minsk viele globale Events und Gipfel statt: 2019 stehen die Europaspiele, das europäische Gegenstück zu den Olympischen Spielen, an.
Gipfel des Cao Grande
© alfotokunst - stock.adobe.com

9. São Tomé & Príncipe

São Tomé & Príncipe, das Land der zwei Inseln im Golf von Guinea, schafft es auf Platz neun der Trendländer 2019. Ob beim Wandern durch die Wälder, beim Bergsteigen oder beim Schnorcheln vor der Küste, das Land lockt mit seiner einzigartigen Landschaft, wie hier dem Pico Cão Grande im Süden der Insel, einem Vulkanschlot-Überrest.
Great Blue Hole
© nicoromix - stock.adobe.com

10. Belize

Der Staat an der Ostküste Mittelamerikas grenzt an das Karibische Meer und an einen dichten Dschungel. Vor der Küste liegt das große Belize Barrier Reef, das von Hunderten tief liegender, Cayes genannter, Inseln durchzogen ist und Lebensraum für unzählige Meeresbewohner bietet. Seine karibische Küste ist gesäumt vom zweitgrößten Barriereriff der Welt, sein Die Regierung will die einzigartige Unterwasserwelt komplett schützen und neue Öko-Resorts entstehen auf atemberaubenden Inselchen und in Dschungelverstecken. Reisende entdecken so ein Stück Zentralamerika, das relativ untouristisch, sicher und verlockend einfach zu erreichen ist. Fahr hin, bevor die unvermeidlichen Massen kommen.