IT + Kommunikation -

Neue robuste Smartphones und Tablets Techniktrends für Baustelle und Büro

Auf und rund um den Mobile World Congress in Barcelona werden traditionell viele neue Smartphones, Tablets und Notebooks vorgestellt. Neben den klassischen Bürogeräten gibt es auch interessante Neuheiten für Handwerker im Außeneinsatz und auf der Baustelle. Acht Tipps der Redaktion.

Toughbook CF-33

Panasonic hat ein 2-in-1-Gerät vorgestellt, das sich als vollwertiges Notebook und mobiles Tablet nutzen lässt. Über einen einfachen Klick-Mechanismus lässt sich der Bildschirm von der Tastatureinheit abnehmen. Dank der robusten Verarbeitung eignet sich das Toughbook auch für die Baustelle. Es ist gegen Staub und eindringendes Wasser nach IP65 geschützt und soll Stürze aus über einem Meter ohne Schaden überstehen. Für eine lange Laufzeit sorgen zwei Akkus, die sich während dem laufenden Betrieb austauschen lassen. Inklusive Tastaturdock ist das Toughbook ab Juni für rund 3.550 Euro erhältlich.

Kyocera Torque X01

Wer ein widerstandsfähiges Smartphone für die Baustelle sucht, sollte sich das neue Modell von Kyocera genauer anschauen. Der Hersteller wirbt, dass das Klapphandy den vom US-Verteidigungsministerium festgelegten Militärstanddards 810G erfüllt. Wasser und Staub sollen ihm ebenso wenig anhaben wie extreme Kälte und Wärme. Auch einen Sturz aus knapp zwei Metern Höhe soll es unbeschadet überstehen. Es steht noch nicht fest, ob das Torque X01 auf dem deutschen Markt erscheint oder nur als Import-Gerät gekauft werden kann.

Air Selfie

Gruppen-Selfie-Fotos aus der Vogelperspektive ermöglicht die fliegende Kamera Air Selfie. Das Gerät im Hosentaschenformat wiegt nur 61 Gramm und besteht aus eloxiertem Aliminium. Es lässt sich in ein spezielles Smartphone-Cover mit Ladegerät integrieren und kann bis zu 20 Meter hoch fliegen. Weitwinkelfoto- und Videoaufnahmen sind auch in HD möglich.

Porsche Design Book One

Wer ein leistungsfähiges Arbeitsgerät sucht, das auch als luxuriöses Modeaccessoire taugt, ist mit dem Porsche Design Book One gut bedient. Vorausgesetzt das nötige Kleingeld ist vorhanden. Das Convertible ist in Kooperation mit Microsoft entstanden und unterscheidet sich technisch kaum vom Surface Book. Für 2.795 Euro gibt es ein Gehäuse aus gebürstetem und eloxiertem Aluminium, einen Intel-i7-Prozessor und eine SSD-Festplatte mit 512 GB.

Porsche Design Book One

Withings Steel HR

Eine analoge Uhr mit Fitnesstracker-Funktion und Herzfrequenzmesser bringt der französische Hersteller Withings auf den Markt, der im letzten Jahr von Nokia aufgekauft wurde. Dass sie in der Withings-Computertechnik verbaut ist, ist ihr auf den ersten Blick nicht anzusehen. Mit poliertem Edelstahlgehäuse, das aus einem Stück gefertigt ist, und dem leicht gewölbten Uhrenglas wirkt die Steel HR wie eine schlichte Armbanduhr. Allerdings ist das Band aus Kunststoff gefertigt. Ab 189,95 Euro erhältlich.

BlackBerry KeyOne

Smartphones mit Hardware-Tastatur sind völlig aus der Mode gekommen. Vom Markt verschwunden ist auch die einstige Premium-Marke BlackBerry. Fast zumindest: Auf dem Mobile World Congress wurde jetzt in Kooperation mit dem chinesischen Hersteller TCL das neue BlackBerry KeyOne samt Hardware-Tastatur vorgestellt. Wer bisher nichts mit BlackBerry anfangen konnte, dürfte sich über das installierte Android-Betriebssystem freuen. Der Einführungspreis liegt bei 599 Euro.

Samsung Galaxy Xcover 4

Im April bringt Samsung schon die 4. Baureihe seines Outdoor-Smartphones Xcover auf den Markt. Wer ein Gerät sucht, das sich einerseits für die Baustelle eignet, aber auch viele Funktionen der neueren Smartphones mitbringt, ist mit dem Xcover gut bedient. Gegenüber dem Vorgänger bietet es eine IP68-Zertifizierung und lässt selbst bei einer Tiefe von 1,5 Metern für mindestens 30 Minuten kein Wasser ins Gehäuse eindringen. Extremtemperaturen ist es nach dem US-Militärstandard MIL-STD-810G ebenfalls gewachsen. Ein Vierkern-Prozess sowie 2 GB Arbeitsspeicher versprechen ein flüssiges Arbeitstempo. Ab 259 Euro.

Archos 101 Saphir

Ein neues Baustellen-Tablet hat der französische Hersteller Archos im Angebot. Der 10,1 Zoll große Bildschirm bietet dank IPS-Technik einen großen Betrachtungswinkel. Als Betriebssystem kommt das neueste Android zum Einsatz. Das Tablet ist sturz­sicher bei Fallhöhen bis zu einem Meter. Nach IP54-Standard ist es zudem wasserbeständig und staub­resistent. Ab Juni für 179 Euro verfügbar.

Mehr zum Thema
© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten