Ratgeber + Unterhaltung -

Reise Spezial: Sölden, Pitztal, Stubai, Hintertux, Kaunertal Tiroler Gletscher: Sportliche Gourmets in luftigen Höhen

Skifahren vom Herbst bis in den Frühsommer und eins darf natürlich nicht fehlen - der Einkehrschwung. Auf den fünf Tiroler Gletschern in Sölden, Pitztal, Stubai, Hintertux und Kaunertal kommen skifahrende Feinschmecker auf ihre Kosten.

Tiroler Gletscher: Sportliche Gourmets in luftigen Höhen
Breite Pisten - einmaliges Bergpanorama. -

Ein grauer Novembermorgen, schwer bepackt mit Ski, Stöcken, Helm und Rucksack geht es in steifem Skischuhgang Richtung Bergbahn. Die Fahrt mit der Gondel hinauf zur Bergstation dauert nur ein paar Minuten. Oben angekommen das genaue Gegenteil. Sonne, weißgezuckerte Gipfel, so weit das Auge reicht, und glatt gewalzte Skipisten.

365 Tage Skivergnügen

Stubaier Gletscher
© Stubaier Gletscher

Skifahren über den Wolken vom Frühherbst bis in den Frühsommer oder sogar das ganze Jahr bieten die Gletscherskigebiete der fünf Tiroler Gletscher: Sölden, der Pitztaler, Stubaier, Hintertuxer und der Kaunertaler Gletscher öffnen von Anfang Oktober bis Mitte Mai ihre Tore. Der Hintertuxer Gletscher ist sogar als einziges Skigebiet Österreichs das ganze Jahr geöffnet. Aber was wäre ein Skitag ohne Einkehrschwung. Skisportler legen auf kulinarische Köstlichkeiten an der Piste immer mehr Wert und die Skigebiete rüsten auf.

"Alpine Cuisine" im ICE-Q in Sölden

"Alpine Cuisine" lautet die Überschrift der Speisekarte im neuen Design-Restaurant ICE-Q an der Gaislachkogelbahn in Sölden. Im Dezember 2013 wird Eröffnung gefeiert. Die alpenländische Küche wird von österreichischen Spitzenweinen begleitet – unter anderem dem "Pinot 3.000", der auf dem Gipfel des Gaislachkogels auf über 3.000 Metern Höhe in Fässer abgefüllt seine Reife erlangt.

Höchstes Café am Pitztaler Gletscher

Das Pitztal ist Tirols höchstes Skigebiet. Und so versteht es sich von selbst, dass hier im letzten Winter Österreichs höchstes Café, das "Café 3440", eröffnet wurden. Der Name ist Programm, mit der Wildspitzbahn geht es auf den gleichnamigen Gipfel auf 3.440 Meter Höhe. Hier werden in der Konditorei der Bergstation Kaiserschmarrn und Topfenstrudel gebacken. Auf der Panoramaterrasse, die einmal rund um das Café führt, eröffnet sich ein Blick über die Bergwelt, der seinesgleichen sucht.

Familienfreundlich am Stubaier Gletscher

Der ADAC zeichnete den Stubaier Gletscher als familienfreundlichstes Skigebiet Österreichs aus. Und was ist die Leibspeise aller Kinder – natürlich, Pasta. In der Bergstation Eisgrat gibt es eine eigene Pasta-Manufaktur, hier können die Kleinen hinter einer Scheibe beobachten, wie aus einem Klumpen Nudelteig die fertigen Nudeln auf ihren Teller gelangen. Für die Eltern werden nebenan im Hauben-Restaurant "Schaufelspitz" Gourmetspezialitäten serviert.

Pitztal
© TVB Pitztal

Aus Alt mach Neu am Hintertuxer Gletscher

Seit 1968 kann man auf dem Hintertuxer Gletscher Ski fahren – das ganze Jahr. Hier lautete das Motto diesen Sommer: aus Alt mach Neu. Das "Tuxer Fernerhaus" erhielt eine Generalüberholung. Neben dem gewohnten Selbstbedienungsrestaurant gibt es jetzt auch ein Restaurant mit Bedienung am Platz. Alle Treppen wurden durch Rolltreppen ersetzt.

Das "Spannagelhaus" wurde ebenfalls umgebaut, auch hier hat der wackelige Balanceakt, um die Getränke an den Tisch zu bekommen, ein Ende – der fleißigen Bedienungen sei Dank.

Kaunertaler Gletscher für junges Publikum

Der Kaunertaler Gletscher ist Tirols jüngster Gletscher. Das hat er seinem Publikum zu verdanken. Funparks für Snowboarder, Varianten abseits der Piste für Freerider und Off-Pisten-Fahrer ziehen junges Publikum an. Im Sommer 2013 erhielt der Gletscher eine besondere Auszeichnung für seine Barrierefreiheit. Dies gilt aber auch für den Winter. Rollstuhlfahrer können auf speziellen Monoski-Schlitten die Pisten genießen und als Selbstverständlichkeit gilt, dass alle Zugänge zu den Bahnen und Restaurants barrierefrei sind. Ski fahren, schlemmen und immer  mehr Komfort – das ist die Zukunft auf den Pisten.

Die Gletscherskigebiete

Sölden: Höhe 1.350 bis 3.340 Meter, 144 Pistenkilometer, Skibetrieb 20.09.2013 bis 04.05.2014.
Pitztaler Gletscher: Höhe 1.680 bis 3.440 Meter, 37 Pistenkilometer, Skibetrieb: 14.09.2013 bis 11.05.2014.
Stubaier Gletscher: Höhe 1.000 bis 3.210 Meter, 62 Pistenkilometer, Skibetrieb: 20.09.2013 bis 30.06.2014.
Hintertuxer Gletscher: Höhe 1.500 bis 3.250 Meter, 59 Pistenkilometer, Skibetrieb: ganzjährig.
Kaunertal: Höhe 1.273 bis 3.108 Meter, 54 Pistenkilometer, Skibetrieb: 21.09. bis 09.06.2014.
Eine Karte, Fünf Skigebiete, der "White5" -Pass gilt in allen fünf Gletscherskigebieten an insgesamt zehn Skitagen vom 01.10.2013 bis 15.05.2014.
Weitere Informationen zum Skipass und den Skigebieten erhalten Sie unter tirolergletschter.com.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten