Stuttgart -

Mittelstandspreis Soziales Engagement wird im Handwerk großgeschrieben

Handwerksbetriebe, die sich gesellschaftlich engagieren, können sich bis zum 31. März 2019 für den LEA-Mittelstandspreis bewerben.

Zwei von drei Unternehmen engagieren sich gesellschaftlich – das belegt eine aktuelle Studie vom Stifterverband und der Bertelsmann Stiftung. Sie helfen beispielsweise Geflüchteten bei der Integration in den Arbeitsmarkt, fördern Umweltprojekte oder packen bei ehrenamtlichen Arbeiten selbst mit an.

Eine Branche, in der das gesellschaftliche und soziale Engagement das ganze Jahr über eine große Rolle spielt, ist das Handwerk. Trotz voller Auftragsbücher und vieler Termine lassen es sich die Handwerkerinnen und Handwerker aus der Region nicht nehmen, sich für Menschen, die auf die Hilfe anderer angewiesen sind, zu engagieren.

Weitere Informationen zum Thema Corporate ­Social Responsibility gibt es online unter hwk-stuttgart.de/csr

LEA-Mittelstandspreis

Handwerksbetriebe, die sich ebenfalls gesellschaftlich engagieren, können sich bis zum 31. März 2019 für den LEA-Mittelstandspreis, eine Auszeichnung für ­kleine und mittlere Unternehmen, die sich freiwillig gesellschaftlich engagieren, bewerben. Voraussetzungen für die Teilnahme sind, dass der Betrieb seinen Hauptsitz in Baden-Württemberg haben muss und ­maximal 500 Mitarbeiter haben darf. Gemeinsam mit ­einer Organisation aus dem dritten Sektor (Verein, Schule, Wohlfahrtsverband) sollte er sich gesellschaftlich engagieren. Weitere Informationen gibt es unter lea-mittelstandspreis.de


© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten