Finanzen + Geld -

SCHUFA Kredit-Kompass 2014 Schuldner in Deutschland: Überschuldungsgefahr ist rückläufig

Bei über 90 Prozent der Verbraucher hat die Schufa ausschließlich positive Informationen gespeichert. 2013 ist das Interesse an Ratenkreditabschlüssen leicht gestiegen, doch das Rückzahlungsverhalten bleibt stabil auf hohem Niveau.

Für das Jahr 2013 zeigt sich eine stabile Entwicklung mit positiven Veränderungen in Sachen private Kreditaufnahme in Deutschland. Das Interesse an Krediten und die Zahl der tatsächlich aufgenommenen Kredite stiegen erneut leicht an. Gleichzeitig blieb der Anteil der reibungslos zurückbezahlten Kredite mit 97,5 Prozent hoch.

Überschuldungsgefahr leicht rückläufig

Die Überschuldungsgefahr ist in Gesamtdeutschland leicht rückläufig, wie die Schufa in ihrem Kreditkompass 2014 mitteilt. Für 2014 wird ebenfalls ein Rückgang erwartet. Insgesamt hat die Schufa bei über 90 Prozent der Verbraucher ab einem Alter von 18 Jahren ausschließlich positive Informationen gespeichert, wie beispielsweise Angaben zu Kredit- und Leasingverträgen oder Daten zu Mobilfunkverträgen.

Positive Informationen bei 85 Prozent der 25- bis 45-Jährigen

In der Gruppe der 25 bis 45-Jährigen haben mehr als 85 Prozent eine positive Kreditbiographie. Die Kreditaktivität dieser Altersgruppe ist überdurchschnittlich groß. Doch die Schufa-Daten belegen, dass diese Altersgruppe in finanzieller Hinsicht eher umsichtig agiert und sich den Herausforderungen gewachsen zeigt. Auch die private Altersvorsorge wird ernst genommen, wie die Ergebnisse der aktuell durchgeführten GfK-Umfrage zeigen: 86 Prozent der 25- bis 45-Jährigen sorgen selbst für das Alter vor.

Interesse an Krediten gestiegen

Das Interesse an Ratenkreditabschlüssen ist 2013 leicht gestiegen. Rund 7,7 Millionen Kredite wurden neu aufgenommen, gegenüber 2012 bedeutet das einen Zuwachs von 40.000 neuen Krediten. Auch die Anzahl der Kreditanfragen ist 2013 erneut gestiegen.

Anstieg auf 17,7 Millionen laufende Ratenkredite

Die Gesamtzahl der laufenden Ratenkredite ist bis Ende 2013 von 17,4 Millionen auf 17,7 Millionen gewachsen. Dabei verläuft die Entwicklung in den einzelnen Altersgruppen sehr unterschiedlich. Deutlich ist, dass Ratenkredite vor allem von Personen im Alter zwischen 25 und 59 Jahren aufgenommen werden. Jüngere und Ältere hingegen haben nur relativ wenig Ratenkredite.

Durchschnittliche Restschuld gestiegen

Parallel zum leichten Anstieg der neu aufgenommenen Kredite entwickelte sich auch die durchschnittliche aktuelle Restschuld, die 2013 auf 9.252 Euro gestiegen ist. 2012 betrug sie 9.190 Euro. Ebenso ist die durchschnittliche Kredithöhe 2013 von 7.708 Euro auf 7.996 Euro gestiegen.

Rückläufige Kreditlaufzeiten

Die Kreditlaufzeiten sind rückläufig. In den vergangenen zehn Jahren verringerte sich die Laufzeit von 44,3 Monaten im Jahr 2003 auf nun 43,5 Monate (2013). Vor allem unter jüngeren Konsumenten geht der Trend zu kürzeren Verbindlichkeiten. Das Rückzahlungsverhalten bleibt stabil auf einem hohen Niveau. Insgesamt 97,5 Prozent aller Ratenkredite wurden 2013, wie auch schon in den Vorjahren, ordnungsgemäß bedient. meh

Wo Deutschlands schlechteste Schuldner wohnen, sehen Sie in unserer Bildergalerie:

Deutschlands schlechteste Schuldner
© deutsche-handwerks-zeitung.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

* = Pflichtfelder. Bitte ausfüllen