Freiburg -

Projekt der Bildungsregion Ortenau Schüler praktizieren Naturschutz

Schüler pflegen ein Bett und pflanzen Wildkräuter. Ein vorbildlicher Einsatz, der Schule machen sollte.

Schüler praktizieren Naturschutz
Schüler des Oken-Gymnasiums beteiligen sich an dem Projekt der Bildungsregion Ortenau und der Uni Freiburg zum Thema „Bildungspartnerschaften für biologische Vielfalt“. Dazu wurden diese Woche auf dem... -

Gymnasiasten der Oberstufe am Offenburger Oken-Gymnasium stechen mit Spaten das Beet um und pflanzen ökologisch wertvolle heimische Wildsträucher entlang des Zauns der Gewerbe Akademie in Offenburg. Neben Schlehen, Weißdorn, Sanddorn und Holunder werden auch Kräuter, Himbeeren, Brombeeren und Blumen gepflanzt. Im Juli werden in einem zweiten Schritt vier Bienenhotels aufgestellt.

Die Schüler nehmen an einem Projekt der Bildungsregion Ortenau e. V. (BRO) „Bildungspartnerschaften für biologischen Vielfalt“ teil. Begleitet wird es von der Universität Freiburg, Professur für Landespflege an der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen.

Nachahmung erwünscht

Im Herbst vergangenen Jahres hatte die Bildungsregion Ortenau e.V. das Projekt ausgeschrieben. Insgesamt haben sich in der Ortenau und aus Bühl fünf Schulen mit entsprechenden Partnern aus der Wirtschaft beworben. Gefördert wird das Projekt aus der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg. Die Stiftung unterstützt Projekte, die dem Naturschutz und dem Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen dienen.

Die am Projekt beteiligten Betriebe nehmen eine Art Vorreiterrolle ein, betont der Leiter der Gewerbe Akademie Offenburg, Dr. Dirk F. ­Gebert. „Es wäre schön, wenn mehr Firmen erkennen, dass sie auf ihrem Gelände mehr als nur Gras kulti­vieren können“, betonen die Bio­logie-Lehrerinnen. „Ich freue mich auf die künftige Zusammenarbeit“, signalisiert Gebert die Bereitschaft, weiter mit dem Oken-Gymnasium diese wichtige Bildungsarbeit umzusetzen.

Auch sieht man in den Schülern potenzielle Auszubildende von morgen. Beim nächsten Besuch findet eine Führung durch die Werkstätten der Akademie statt. Den Schülern hat die Pflanzaktion Spaß gemacht, vor allem weil das Klassenzimmer bei Sonnenschein mit dem Garten getauscht werden konnte.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten