Handy, Computer und mehr -

Fitness-Smartphone im Test Samsung Galaxy S5: Puls messen per Telefon

Samsung setzt mit dem Galaxy S5 auf sportliche Telefonierer mit großem Geldbeutel. Ein Pulsmesser ist die größte Innovation des neuen Smartphones. Der Testbericht.

Pulsmesser S5
Betriebsinhaber können die Kosten für Smartphones unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich geltend machen. -

Ein gebogener Bildschirm oder eine Luxus-Variante aus gebürstetem Aluminium – wilde Gerüchte gab es im Vorfeld um das neue Top-Smartphone von Samsung, das Galaxy S5. Am Ende erwiesen sich die meisten davon als falsch. Der Nachfolger des erfolgreichen S4 ist auf den ersten Blick eher eine sanfte Weiterentwicklung als die große Revolution.

Das Gehäuse des S5 ist immer noch aus Plastik, auch wenn es durch eine geriffelte Oberfläche in Kunstleder-­Optik besser in der Hand liegt als der Vorgänger und auch eine höhere Wertigkeit ausstrahlt. Dazu trägt auch der Rahmen in Chrom-Optik bei, der etwas breiter wirkt als beim S4. Der Plastik-Deckel der Rückseite lässt sich weiter mit einem Handgriff entfernen. Im Gegensatz zum iPhone 5s ist der Akku deshalb problemlos austauschbar.

Flinke Kamera

Der Bildschirm ist mit 5,1 Zoll minimal größer als beim S4 und löst immer noch in Full HD mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf. Für Rechenleistung sorgt ein verbesserter Vierkernprozessor mit 2,5 GHz. Die Kamera knipst nun mit 16 anstatt 13 Megapixeln. Zudem wurde die Auslöserzeit verbessert. In 0,3 Sekunden ist das Bild mit Auto-Fokus gespeichert. Laut Samsung der beste Wert aller Smartphones auf dem Markt. ­Videos lassen sich in Ultra High Definition aufzeichnen. Das sind viermal so viele Bildpunkte wie bei Full HD.

Kleine Verbesserungen gibt es beim Galaxy S5 im Detail: So stimmt ein Sensor nicht nur die Helligkeit, sondern auch den Kontrast des Bildschirms auf die Umgebung des Nutzers ab. Ob im Freien bei Sonnenschein oder in einem dunklen, geschlossenen Raum – der Bildeindruck soll eine beinahe gleichbleibende Qualität haben.

Wer mit seinem Smartphone große Datenmengen aus dem Internet nutzen will, kann beim S5 den WLAN- und LTE-Empfang koppeln. Auch Multimedia-Dateien wie Videos sollen damit schneller heruntergeladen sein.

Doch diese technischen Detailverbesserungen allein dürften für die wenigsten den Kauf des S5 rechtfertigen. Immerhin liegt der Markteinführungspreis bei 700 Euro.

Fingersensor wie bei Apple

Schon eher ein Kaufanreiz ist der Fingerabdrucksensor, der sich unter der Home-Taste verbirgt. Die Idee ist allerdings nicht neu: Ähnlich wie beim iPhone 5s kann sich der Nutzer durch eine Berührung mit dem Finger identifizieren und das Handy entsperren.

Darüber hinaus lässt sich ein privater Bereich für sensible Daten einrichten, der nur über den Fingerabdruck entsperrt werden kann. Gerade für Unternehmer eine gute Möglichkeit, um vertrauliche Dokumente vor dem Einblick Dritter zu schützen.

Praktisch ist die Nutzung des Fingerabdrucks für die Bezahlung von Einkäufen im Internet. Eine Kooperation mit dem Bezahldienstleister PayPal macht es möglich, sich ohne die Eingabe von Benutzerdaten als Kontoinhaber auszuweisen.

Samsung Smartwatch
-

Handy misst Herzschlag

Die einzige wirkliche Innovation des S5 befindet sich allerdings auf der Geräterückseite, unterhalb der Kameralinse. Ein integrierter Pulsmesser kann über die Fingerkuppe die Herzfrequenz des Nutzers in wenigen Sekunden feststellen. Im Zusammenspiel mit speziellen Apps und digitalen Fitnessuhren und -Armbändern werden die Einsatzmöglichkeiten des Smartphones erweitert.

Die Gesundheitswerte können mit den Samsung-Apps gespeichert und anhand anderer Leistungsdaten analysiert werden. Das S5 kann zudem mit den Fitnessuhren Gear 2, Gear 2 Neo und Gear Fit synchronisiert werden, die fast zeitgleich mit dem neuen Smartphone auf dem Markt kommen. Damit das S5 die Fahrradtour oder den Halbmarathon auch unbeschadet übersteht, ist das neue Modell erstmals staub- und wasserdicht.

Samsung hat erkannt, dass schnelle Technik und große Bildschirme allein den Kunden künftig nicht mehr zufriedenstellen werden. Für sportlich aktive Nutzer bietet das S5 mit dem Pulsmesser einen neuen Kaufanreiz.

So bewertet die DHZ das Samsung Galaxy S5
positiv negativ
Kamera
Material
Leistung
Funktionsvielfalt
Display
Display: 5,1 Zoll, Super AMOLED, 1.920 x 1.080 Pixel
Leistung: Quadcore-Prozessor, 2,5 GHz, 2 GB Ram
Kamera-Auflösung: 16 MP/2,1 MP (front)
Anschlüsse: LTE Cat 4, HSPA+, Bluetooth 4.0 LE, IrDA, NFC, USB 3.0
Speicher: 16 GB, erweiterbar
Betriebssystem: Android 4.4. KitKat
Akku: 2800 mAh
Farben: blau, schwarz, weiß, gold
Abmessungen: 142 x 72,5 x 8,1 Millimeter
Gewicht: 145 g
Preis: circa 700 Euro
Mehr zum Thema
© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten