Deutschland -

Corona-Krise Renten- und Unfallversicherung: Entlastung für Selbstständige

Versicherungspflichtige Selbstständige, die derzeit aufgrund der Corona-Krise hohe Umsatzeinbußen haben, können ihre Beiträge bis Ende Oktober aussetzen, teilte die Deutsche Rentenversicherung jetzt mit. Was Versicherte dabei unbedingt beachten sollten – und wie auch die Berufsgenossenschaften Betroffenen zur Seite springen.

Dieser Artikel ist Bestandteil des Themenpakets Coronavirus

Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) bietet ihren versicherungspflichtigen Selbstständigen ab sofort die Möglichkeit, ihre Beiträge bis zum 31. Oktober 2020 auszusetzen. Hierzu genüge eine formlose Mitteilung der Versicherten mit Hinweis auf gravierende Umsatzeinbußen infolge der Corona-Krise, teilte die DRV mit. Betroffene Selbstständige werden gebeten, sich kurzfristig schriftlich, telefonisch oder elektronisch mit der DRV in Verbindung zu setzen.

Eine Beitragsaussetzung komme auch für versicherungspflichtige Selbstständige in Betracht, die aufgrund gesonderter Vereinbarungen in Raten Pflichtbeiträge entrichten müssen.

Nach Zahlen der DRV sind mehr als 50.000 Selbstständige aus dem Handwerk gesetzlich pflichtversichert. Die sogenannte Handwerkerpflichtversicherung gilt für jeden Selbstständigen, der ein Einzelunternehmen gründet, das laut Handwerksordnung der Anlage A zuzurechnen ist. Erst nach 18 Jahren in der gesetzlichen Rentenversicherung ist eine Befreiung auf Antrag möglich.

DRV warnt: Beitragszahlungen nicht komplett einstellen

Auch im Hinblick auf die Befreiung warnt die DRV davor, die Pflichtbeiträge komplett einzustellen. Der benötigte Zeitraum von 18 Jahren solle nicht unnötig unterbrochen werden, da sich der angestrebte Befreiungszeitpunkt in der Folge auch entsprechend in die Zukunft verschiebt. In bestimmten Fällen könnten Selbstständige auch die Option des monatlichen "Mindestpflichtbeitrags" von derzeit 83,70 Euro prüfen – sofern es ihre finanzielle Situation erlaubt.

Diese monatliche Untergrenze entspricht einem jährlichen Gewinn von 5.400 Euro. Die DRV bittet darum, alle weiteren Details direkt mit dem jeweiligen Träger der DRV abzuklären.

Berufsgenossenschaften bieten Stundungen und Ratenzahlung an

Für weitere finanzielle Entlastung in der Corona-Krise sorgen auch die Berufsgenossenschaften, die aktuell wie jedes Jahr ihre Vorschuss- oder Beitragsbescheide an die bei ihnen versicherten Betriebe verschicken. "Es ist uns bewusst, dass die Beitragsbescheide zu einem Zeitpunkt eintreffen, in dem in vielen Unternehmen Krisenstimmung herrscht“, sagte Stefan Hussy, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Die Vertreter der Arbeitgeber und Versicherten in der Selbstverwaltung hätten daher in den vergangenen Wochen bereits für ihre jeweiligen Branchen gruppenbezogene Lösungen abgestimmt. „Die Berufsgenossenschaften verfügen über Regelungen zu Stundungen beziehungsweise Ratenzahlungen, um die akute Belastung so gut wie möglich abzufedern. Mit Blick auf die kommenden Monate prüfen wir zudem Möglichkeiten, um die Belastung so gut wie möglich weiter zu strecken“, so Hussy. Hierzu führe die DGUV Gespräche mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Betroffene Arbeitgeber sollten nach Erhalt der Bescheide Kontakt mit der Beitragsabteilung ihres zuständigen Unfallversicherungsträgers aufnehmen, lautet sein Rat.

Veröffentlichungen einzelner Berufsgenossenschaften zum Thema finden Betroffene hier:

BG BAU: https://www.bgbau.de/mitteilung/stundungsregelungen-fuer-betriebe-bauwirtschaft/
BGN
: https://www.bgn.de/presse/17-maerz-2020-berufsgenossenschaft-entlastet-betriebe/
BG Verkehr
: https://www.bg-verkehr.de/coronavirus/coronakrise-hilfe-fuer-betroffene-unternehmen
BGHW: https://www.bghw.de/presse/aktuelles/allgemeine-nachrichten/corona-krise-bghw-plant-ratenzahlung-und-stundung
BG RCI: https://www.bgrci.de/mitgliedschaft-und-beitrag/
BGHM: https://www.bghm.de/bghm/presseservice/pressemeldungen/detailseite/bghm-bietet-zahlungserleichterungen-fuer-mitgliedsbetriebe/
BG ETEM: https://www.bgetem.de/presse-aktuelles/pressemeldungen/2020/bg-etem-will-den-gesetzlichen-rahmen-fuer-die-stundung-von-mitgliedsbeitraegen-ausschoepfen
VBG: https://www.vbg.de/beitragsbescheid
BGW: https://www.bgw-online.de/corona-beitraege

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten