Marketing -

Marketing aktuell Regionale Kunden online erreichen

Kleine und mittlere Unternehmen zweifeln häufig daran, ob sich für sie eine Präsenz im Internet und die Nutzung der digitalen Kommunikationswege überhaupt lohnt. Die weltweite Vernetzung widerspricht auf den ersten Blick den Marketingzielen vieler mittelständischer Betriebe, deren Kundschaft vor allem in der Region ansässig ist. Doch mit der richtigen Strategie können auch über das Internet regionale Ziele erreicht werden.

Regionale Kunden online erreichen
Im Internet tummeln sich auf viele Kunden aus Ihrer Region. -

Das Internet ist aus dem Alltag der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken. Zwei Drittel (64,62 Mio.) aller Bundesbürger nutzen mittlerweile das Internet – und es werden täglich mehr.  Nicht nur das Kommunikations-, auch das Einkaufsverhalten hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Kunden nutzen zunehmend das Internet, um sich vor einem Kauf über Produkteigenschaften und Dienstleistungsqualität zu informieren. Die dabei gefundenen Informationen, aber auch Meinungen und Erfahrungen anderer Kunden, spielen bei der anschließenden Kaufentscheidung eine wichtige Rolle. Daher ist es auch für kleine und mittlere Unternehmen notwendig, das Internet als Informations- und Kommunikationsweg mit (potenziellen) Kunden zu nutzen.

Da kleine und mittlere Unternehmen einerseits häufig Kunden einer bestimmten Region ansprechen und anderseits Kunden nach regionalen Angeboten suchen, muss die regionale Kundenansprache auch über das Internet ermöglicht werden. So muss die Glaserei oder das Friseurgeschäft anhand der Postleitzahl oder eines Ortsnamens im Internet gesucht und gefunden werden können. Dass eine regionale Ansprache über das Internet notwendig ist und umgesetzt werden kann, ist bei vielen Unternehmen jedoch oft nicht bekannt.

Welche Internet-Marketinginstrumente für Ihr Unternehmen interessant sind, hängt von verschiedenen Rahmenbedingungen ab, wie Branche, Produkte, Dienstleistungen, Kunden und Wettbewerber etc. Daher gilt es in einem ersten Schritt zu klären, welche (potenziellen) Kunden Sie über das Internet ansprechen und welche Erwartungen und Anforderungen diese bzgl. Internetnutzung an Sie und Ihre Wettbewerber stellen.

Für den Aufbau eines Marketingkonzepts im Internet bieten sich folgende Bausteine an:

  • Klären Sie, wer ihre (potenziellen) Kunden sind, die Sie aus der Region über das Internet erreichen können
  • Werden Sie im Internet präsent: Aufbau einer Webpräsenz mit einer regionalspezifischen Domain
  • Erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit im Internet: Optimieren Sie die Webseite für Suchmaschinen wie Google, damit Sie zum Beispiel anhand einer Postleitzahl oder Vorwahl gefunden werden können
  • Nutzen Sie regionalspezifische Online-Verzeichnisse (z.B. handwerkerfinden.com, gelbeseiten.de, branchen-info.net)
  • Nutzen Sie regionalspezifische Online-Portale (z. B. meinestadt.de)
  • Nutzen Sie regional ausgerichtete Online-Marktplätze (z. B. citydeal.de, dailydeal.de)
  • Nutzen Sie Google Places, damit Ihr Betrieb besser gefunden werden kann
  • Kundengewinnung und -pflege per E-Mail (Newsletter) bzw. SMS, um auf besondere Angebote aufmerksam zu machen
  • Vermarktung über Produkt- und Preissuchmaschinen sowie Anzeigenschaltung auf anderen Webseiten aus der Region
  • Persönliche Kundenkommunikation über Social Media (Facebook, Twitter) oder noch besser einen eigenen Blog im Internet, wo Sie Ihr handwerkliches Fachwissen weitergeben
  • Mobile Marketing: Gewinnspiele mit virtuellen Coupons, die vor Ort bei Ihnen eingelöst werden können; QR-Codes

Ein Online-Check des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr hilft Ihnen dabei, festzustellen, ob Ihr regionales Marketingkonzept im Internet noch verbessert werden kann.       sg/NEG

Mehr zum Thema
© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten