Ratgeber + Unterhaltung -

Gewinnspiel: Donaukreuzfahrt Per Donau-Kreuzfahrt dem Sonnenaufgang entgegen

Fahrt auf dem größten Strom Europas zu gewinnen.

Als einziger großer europäischer Strom fließt die Donau von Westen nach Osten. Richtung Sonnenaufgang. Auf ihrem Weg zur Mündung im Schwarzen Meer durchquert sie insgesamt zehn Länder. Die Landschaften Österreichs, der Slowakei, Ungarns, Serbiens und  Rumäniens ziehen gemächlich an den Flusskreuzfahrtschiffen vorbei – die bequeme und angenehm langsame Art und Weise, die Länder entlang der Donau zu bereisen. Sie möchten auch aufs Wasser? Dann nehmen Sie am A-ROSA-Gewinnspiel teil und gewinnen Sie eine Schnupperkreuzfahrt auf der Donau (siehe unten).

Wiener "Gmiatlichkeit"

Die Drei-Flüsse-Stadt Passau, in der Donau, Inn und Ilz zusammenfließen, das "gmiatliche" Wien – die Stadt mit dem gewissen Extra – zieht die Besucher mit prunkvollen Sehenswürdigkeiten in ihren Bann. Es folgen die Millionenstädte Budapest in Ungarn und Belgrad in Serbien.

Bevor die Flusskreuzfahrtschiffe  Niederösterreich erreichen, müssen sie die Schlögener Schlinge passieren. Hier macht die Donau gleich zweimal eine Kehrtwendung um 180 Grad.

Burgen, Weinberge, bewaldete Hügel und historische Altstadtkerne säumen anschließend das Ufer der Wachau. Auf das pulsierende Großstadtflair Wiens folgt idyllische Natur.

Die Wachau ist eine Region zwischen Krems und Melk und wurde 2000 zusammen mit Stiften Melk und Göttweig und der Altstadt von Krems in die Liste des UNESCO-Weltkultur- und -naturerbes aufgenommen.

Weinberge und Winzerkultur

Krems kann auf eine über 1.000-jährige Geschichte zurückblicken. Sich einfach dahintreiben lassen –  zwischen Burg­ruinen, anmutigen Schlössern und Benediktinerstiften, abtauchen in prunkvolle, vergangene Zeiten.

Auf einem Felssporn, hoch über der Donau gelegen, wartet ein weiteres Highlight. Schon von weitem leuchtet die barockgelbe Fassade des Benediktinerstiftes Melk. Einst errichtet, um den Petersdom in Rom zu übertreffen, zieht der Prachtbau heute zahlreiche Besucher an. es

Hier gehts zum Gewinnspiel

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten