Recht + Steuern -

Steuer aktuell Online-Rechner: Überprüfen Sie Ihre Kfz-Steuer

Handwerksbetriebe müssen mobil sein und benötigen dazu bei Beschäftigung mehrerer Mitarbeiter einen Fuhrpark aus mehreren Fahrzeugen. So mancher Schnäppchen-Pkw erweist sich bei der Kfz-Steuer im Nachhinein als Kostenfalle. Berechnen Sie vor dem Kauf eines neuen Firmen-Pkws deshalb online die Kfz-Steuerbelastung.

Dieser Artikel ist Bestandteil des Themenpakets Beruflich unterwegs

Das Bundesfinanzministerium hat nun erstmals einen Online-Rechner für die Ermittlung der Kfz-Steuer in sein Internetportal gestellt. Planen Sie den Kauf eines neuen Firmenwagens, erhalten Sie anhand von vier Angaben die Kfz-Steuerbelastung für Benzin- und Dieselfahrzeuge. Folgende Eingaben sind vorzunehmen:

  • Angabe 1: Im ersten Schritt benötigt der Online-Rechner die Erstzulassung des Fahrzeugs.
  • Angabe 2: Wählen Sie anschließend, ob es sich um einen Benziner oder um ein Dieselfahrzeug handelt.
  • Angabe 3: Geben Sie nun dem Hubraum in ccm des möglichen Firmenwagens an.
  • Angabe 4: In der letzten Maske wird nun der CO2-Wert in g/km abgefragt.

Anhand dieser Angaben erhalten Sie die jährliche Belastung mit Kfz-Steuer und sind so vor einer bösen Überraschung in Form sehr hoher Kfz-Steuern sicher. Der Online-Rechner zur Ermittlung der Kfz-Steuer steht Ihnen online unter bundesfinanzministerium.de zur Verfügung.

Tipp: Für Elektrofahrzeuge fällt innerhalb der ersten 5 Jahre keine Kfz-Steuer an, bei Erstzulassungen vom 18. Mai 2011 bis 31. Dezember 2015 sogar für die ersten zehn Jahre. Die Kfz-Steuer wird bei leichten Nutzfahrzeugen nach dem zulässigen Gesamtgewicht bemessen und um 50 Prozent reduziert. dhz

Weitere Steuertipps gibt es im DHZ-Steuerarchiv.

Mehr zum Thema
© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten