Marketing -

Auf der Sonnenseite NürnbergMesse verzeichnet über 140 Millionen Euro Umsatz

Die NürnbergMesse erwartet im laufenden Geschäftsjahr einen Wachstumssprung auf über 140 Millionen Euro. "Eigen-, Partner- und Gastveranstaltungen am Messeplatz Nürnberg aber auch international glänzen zum Teil mit zweistelligen Wachstumsraten, dies schlägt sich in einem deutlichen Umsatzplus nieder", so Bernd A. Diederichs, Geschäftsführer der NürnbergMesse vor der Presse.

Gegenüber dem besser vergleichbaren Jahr 2006 bedeutet das ein Wachstum von rund zwölf Prozent, doppelt so viel wie ursprünglich geplant. Ebenfalls deutlich besser als geplant verlief für die NürnbergMesse das Geschäftsjahr 2007, das mit einem ausgeglichenen Ergebnis abschließt.

Im ersten Halbjahr 2008 konnte die NürnbergMesse eine Steigerung gegenüber der jeweiligen Vorveranstaltung von 13 Prozent bei der verkauften Nettofläche, von fünf Prozent beim Fachbesuch und von neun Prozent bei der Zahl der Aussteller verbuchen. Für die internationalen Fachmessen am Messeplatz Deutschland rechnet der AUMA, Ausstellungs- und Messeausschuss der deutschen Wirtschaft, mit einem Plus von jeweils zwei Prozent bei der verkauften Fläche und beim Fachbesuch sowie von drei Prozent bei der Zahl der Aussteller.

Bilanz 2007 deutlich über Plan

In 2007 stieg der Konzernumsatz der NürnbergMesse gegenüber den ursprünglichen Planwerten um rekordverdächtige neun Prozent auf 125 (2006: 125,7) Millionen Euro. In der GmbH lag der Umsatz bei 119,2 (2006: 120,5) Millionen Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen betrug 27,4 (2006: 28,9) Millionen Euro, das operative Ergebnis 9,4 (2006:10,5) Millionen Euro. Trotz der überwiegend selbst finanzierten umfangreichen Investitionen der vergangenen Jahre und den daraus resultierenden hohen Belastungen aus Zinsen und Abschreibungen konnte die NürnbergMesse erneut ein ausgeglichenes Jahresergebnis erreichen. Insgesamt beteiligten sich 2007 rund 25.800 Aussteller (Internationalität: 35 %), 765.000 Fachbesucher (Internationalität 20 %) und 475.000 Konsumenten an den Eigen-, Partner- und Gastveranstaltungen der NürnbergMesse.

Ausblick 2008: Wachstumssprung auf über 140 Millionen Euro Umsatz

Vor dem Hintergrund einer unverändert robusten Konjunktur erwartet Diederichs einen Konzernumsatz von erstmals über 140 Millionen Euro im laufenden Geschäftsjahr, was einem Wachstum von rund sechs Prozent über Plan entspräche. Angestrebt wird wiederum ein ausgeglichenes Jahresergebnis, das dritte in Folge. Die erhöhten Umsatzerlöse sind gleichermaßen durch die starke Nachfrage nach Eigen- und Partnerveranstaltungen inklusive Messe-Service sowie nach Gastveranstaltungen und Kongressen bedingt.

Über die NürnbergMesse

Nürnberg ist einer der 15 größten Messeplätze der Welt. In Europa zählt die NürnbergMesse zu den Top Ten. Sie ist Mitglied der GDG (Gemeinschaft Deutscher Großmessen) und belegt in Deutschland Platz 7 hinter den Messegesellschaften Frankfurt, Düsseldorf, Hannover, München, Köln und Berlin – deutlich vor Essen, Stuttgart und Leipzig. Das Portfolio umfasst rund 70 internationale Fachmessen und Kongresse am Standort Nürnberg und weltweit. Im Konzern waren Ende Juni 266 Mitarbeiter (Ende 2007: 254), darunter 29 Azubis (Ende 2007: 21), beschäftigt, eine weitere maßvolle Ausweitung ist geplant.

hjs

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten