Heilbronn-Franken -

Präsident Ulrich Bopp wiedergewählt Neues, Altbewährtes und Ehrenwertes

Ulrich Bopp bleibt auch für die nächsten fünf Jahre Präsident der Handwerkskammer Heilbronn-Franken. Die neu gewählte Vollversammlung bestätigte den 55-jährigen Maurermeister aus Widdern auf ihrer konstituierenden Sitzung einstimmig in seinem Amt. Einen Gegenkandidaten gab es nicht.

Zum Vizepräsidenten der Arbeitgeberseite wurde erneut Kurt Georg Schreiber, Mechanikermeister aus Mainhardt, bestimmt. Als Vizepräsident der Arbeitnehmerseite bestätigte das oberste Gremium der Kammer den Industriekaufmann Markus May aus Wertheim im Amt.

Neu in den Vorstand gewählt wurde Kfz-Mechanikermeister Rainer Biedermann aus Schwäbisch Hall. Er folgt auf der Seite der Arbeitgeber auf Ulrich Stein, Maler- und Lackierermeister aus Braunsbach, der aus der Vollversammlung ausscheidet. Als weitere Vertreter der Arbeitgeber wurden Bernhard Kuhn, Bäckermeister aus Neckarsulm, Ralf Rothenburger, Elektroinstallateurmeister aus Heilbronn, und Michael Szabo, Kraftfahrzeugmechanikermeister aus Wertheim, wiedergewählt. Peter Baumann, Maurer aus Külsheim, und Udo Zeyer, Kraftfahrzeugmechaniker aus Untergruppenbach, repräsentieren für weitere fünf Jahre die Arbeitnehmerseite im Vorstand.

Gemeinsam für das Handwerk

Zuvor war noch einmal die Vollversammlung in ihrer alten Besetzung zusammengetreten. Vom Ministerium für Wirtschaft und Finanzen in Baden-Württemberg überbrachte Armin Stähler Grußworte und betonte: "Das Handwerk lebt vom Ehrenamt." Ulrich Bopp blickte auf die vergangene Amtszeit zurück und lobte vor allem die verbesserte Zusammenarbeit zwischen den Handwerksorganisationen. Dieses gute Klima will Bopp auch in Zukunft erhalten und bedankte sich dafür mit einem Zitat des ehemaligen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher: "Die Blumen des Sieges gehören in viele Vasen."

Vizepräsident Markus May nutzte die Gelegenheit, sich ebenfalls für die gute Zusammenarbeit zu bedanken. Gleichzeitig betonte er aber, dass es auch weiterhin vor allem im Bereich Bildung und Weiterbildung viel zu tun gäbe: "Packt mit an!", forderte May mit Bezug auf den Slogan der Imagekampagne. Der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Günter Pasker informierte anschließend über den Jahresabschluss 2013, der von den Mitgliedern einstimmig beschlossen wurde. Die neun ordentlichen Mitglieder, die mit der Sitzung aus der Vollversammlung ausschieden, wurden von Ulrich Bopp mit reichlich Lob und Dank verabschiedet. Den Abschluss bildete die Ehrung dreier Vollversammlungsmitglieder für ihr Engagement im Handwerk.

Eine Liste aller ordentlichen Mitglieder der Vollversammlung sowie deren Stellvertreter, der Mitglieder des Rechnungsprüfungsausschusses und des Berufsbildungsausschusses finden Sie auf unserer Webseite unter hwk-heilbronn.de/gremien.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten