Reise -

Pilotenstreik Neue Streiks bei der Lufthansa: Was Reisende jetzt wissen sollten

Die Piloten streiken wieder: Wer morgen mit der Lufthansa fliegen möchte, sollte sich auf Verspätungen einstellen, denn die Pilotenvereinigung Cockpit hat zum Streik aufgerufen. Welche Rechte Sie als Fluggast haben.

Der nächste Streik bei der Lufthansa: Die Pilotenvereinigung Cockpit hat ihre Mitglieder erneut zum Streik aufgerufen. Davon betroffen sollen zunächst vor allem Langstreckenflüge und der Cargo- Verkehr sein. Am 9. September legen dann auch die Piloten der Mittelstreckenflüge ihre Arbeit nieder. Die Lufthansa kündigte an, einen Sonderflugplan zu erstellen.

Fluggäste müssen sich auf entsprechende Verzögerungen und Flugausfälle einstellen. Wer wegen des Streiks am Flughafen festsitzt, hat bestimmte  - von der EU festgelegte – Rechte. Fluggesellschaften müssen Fluggäste, die bis zu 1.500 Kilometer zurücklegen, ab einer Verzögerung von zwei Stunden mit Getränken und Essen und gegebenenfalls sogar einer Übernachtungsmöglichkeit versorgen.

Belege aufbewahren

Wer eine Strecke von 1.500 bis 3.500 Kilometern vor sich hat, hat ab einer Wartezeit von drei Stunden Anrecht auf eine Versorgung. Bei einer Strecke ab 3.500 Kilometern müssen Fluggäste ab einer Wartezeit von vier Stunden kostlenlos versorgt werden.

Schafft es die Fluggesellschaft nicht, Essen und Trinken kostenlos bereitzustellen, sollten Passagiere alle Belege aufheben, um sie später der Airline in Rechnung zu stellen.

Kein unmittelbares Recht auf Entschädigung

Die Fluggesellschaft muss sich zudem um alternative Beförderungsmöglichkeiten kümmern – beispielsweise durch eine Umbuchung auf Bahn oder für einen Mietwagen. Das sollten Reisende jedoch nicht ohne Absprache mit der Airline in die Hand nehmen.

Wer mehr als fünf Stunden warten muss, kann sich den Flugpreis erstatten lassen. Wird der Flug annulliert, können Fluggäste auf eine Entschädigung hoffen. Das gilt aber nach Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes nur dann, wenn außergewöhnliche Umstände vorliegen.

Bei der Lufthansa ist das nun der 13. Streik innerhalb von eineinhalb Jahren. Das Ansehen der Piloten ist aufgrund der häufigen Streiks laut einer Studie des Institutes Forsa im Auftrag des Deutschen Beamtenbundes gesunken. dhz

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten